Freitag, 19. Juni 2015

SOMMERGARTEN + WAYFAIR GASTBLOGGER



Hallo ihr Lieben,
kurz vor dem Start ins Wochenende melde ich mich noch mal bei euch. Leider ist hier zu Lande das Wetter gerade alles andere als sommerlich, so dass ich nur davon träumen kann (zumindest im Moment), dass wir die Sommertage und Abende wieder so nutzen können wie letztes Wochenende... da haben wir es uns nämlich im Garten gut gehen lassen....



Heute ist es hier so kalt, dass ich im Sale bei warmen Socken gnadenlos zugeschlagen habe.
Und ic überlege, die Heizung wieder anzustellen. Hier in einem so alten Haus ist es nämlich immer sehr kühl.
Ich habe das Gefühl, als hätten wir den Sommer verpasst und sind im September angekommen.

...ich kann nur hoffen, dass es bald wieder schöner wird!



Im Garten ist alles wunderbar grün! Die Pflanzen, die wir letztes Jahr alle gesetzt haben sind in diesem Jahr so richtig schön. Die Pfingstrosen haben wir alle so übernommen...die hatten schon die Vorbesitzer gepflanzt.
Im Frühjahr bin ich lediglich dem Giersch zu Leibe gerückt, hab alles gesäubert und mit Filzteppich, also sehr günstigen Messebelag ausgelegt. Da kommt natürlich kein Unkräutlein durch. Gerade auf der Fläche, wo die Deckchairs stehen macht es Sinn. Ein einfacher Trick, statt teurem Vlies.

 


Ein bisschen Giersch darf an den Rändern aber wachsen, denn wenn er blüht, siehts wirklich toll aus.
Ich zeige euch im nächsten Post, was alles so blüht. Ich bin ja Rosenliebhaberin geworden. Nach und nach kommen immer wieder neue Exemplare. Und ich freue mich schon auf die nächsten Jahre im Sommer, wenn alles viel größer ist und üppig blüht.

 

Für Wayfair habe ich einen kleinen Beitrag schreiben dürfen. Hier gehts auch um das Thema Urlaub im Garten. Denn es braucht gar nicht viel, um entspannt zu sein und Urlaubsfeeling zuhause zu genießen.

Wer mal schauen möchte, klickt HIER
Die tollen Deckchairs habe ich übrigens auch bei Wayfair gefunden.... da kann Frau in einen leichten Kaufrausch verfallen, so tolle Sachen gibts da!

Macht es euch gemütlich...

EURE NICOLE

Dienstag, 16. Juni 2015

STERNSTUNDEN



Da bin ich wieder... heute nehme ich uns mit in die obere Etage... in unsere Schlafecke.




Unser Schlafzimmer ist ja eigentlich recht groß und ist unterteilt in Ankleidezimmer und richtig Schlafzimmer.
Noch ist natürlich lange nicht alles fertig... man döselt immer so vor sich hin, und macht an manchen Tagen mal gar nix und an anderen Tagen bin ich wieder sehr euphorisch.

 


Es fehlen noch eine Menge Kommoden, der schöne alte Schrank, der uns nun schon fast 10 Jahre begleitet bekommt noch neue Griffe. Vorher stand er im Kinderzimmer - und noch immer haben wir uns nicht aufraffen können, die roten Griffe durch stilvollere auszutauschen.




Schlafen und vorallem gemütlich schlafen hat in den letzten Jahren einen sehr hohen Stellenwert bekommen. Früher hab ich mir nie Gedanken gemacht um die richtige Matratze oder gute Kissen. Nachdem ich aber immer mehr unter Nackenschmerzen litt und im Leben nicht drauf gekommen bin, dass es am Bett bzw. an dem, was im Bett ist, hat es sich doch schlagwartig gewandelt. 
Ich habe das für mich perfekte Kissen gefunden - und das ist so perfekt, dass ich es überall mit hinnehmen muss, weil ich bei jedem anderen Kissen einfach merke, dass es sich nicht richtig anfühlt. Verrückt! Hätte ich nie gedacht.




Bei Instagram hatte ich ja gestern schon ein Bild gepostet vom Schlafzimmer. Daraufhin hab ich erstaunlicherweise sehr viel Kommentare bekommen, dass es wahnsinnig viele Kissen auf dem Bett sind.

Wirklich???
Findet ihr?

Ich finde das jetzt gar nicht. Erst recht erkennt man es nicht, wenn man ein Faible für Kissen und Decken hat. Da ist es wie mit dem Solariumbraun - man ist schwarz, erkennt es aber nicht ;)
Und ich sehe nicht, dass es viele Kissen sind. 5 pro Seite. Geht doch oder?

Ich höre den Liebsten auch gar nicht mehr meckern, wenn er die ganzen Kissen abends abräumen muss. Früher hat er gern mal den einen oder anderen Kommenar zu den Kissen gemacht. Jetzt scheint er sich bestimmt damit arrangiert zu haben. Oder er hats aufgegeben, hihi!
Ich hake gleich mal nach!

 

Kann er eh nix gegen machen war gerade die Antwort. Naja, es gibt ja wohl schlimmeres. Kissen im Bett passen doch wie sonst nirgends so gut. Und Sterne spielen hier immer eine wichtige Rolle... Ich habe mittlerweile Kissen, also Dekogedöns Kissen, Bettwäsche, Laken und Tagesdecke.

Die Nachttische waren ein Tauschdeal. Vorher kieferfarbend - ich habe sie in 2 Schichten geweißt und neue Griffe machen einen ganz neue Schrank draus. Wieder was geschafft!

ich wünsche euch wunderbare Sternstunden...

EURE NICOLE

Die perfekten Sachen für den schönsten Schlaf findest du bei Dormando
Tapete: ebay
Bettwäsche: Impressionen
Plaid Sterne: z.B. bei Himmelsgold 
Leinenkissen Streifen: Kleines Schwedenhaus

Donnerstag, 11. Juni 2015

WHITE & BLUE - AUS DER JUNIKÜCHE


In der Küche machen wir blau ;)
Hihi - die Farbe, die im Sommer durchaus ihre Berechtigung hat. Sei es mit schönen Kissen, Geschirrtüchern, Schalen und durchaus auch Früchte.

 


Jetzt gibt es ja all die leckeren Früchte.... Heidelbeeren, Himbeeren und die ersten Erdbeeren aus dem Garten. Dem Flieder habe ich Good Bye gesagt und nun lösen ihn die Pfingsrosen ab. Wusstet ihr, dass man im Feng Shui keine Pfingstrosen ins Schlafzimmer stellen sollte? Irgendwie soll es den Mann untreu machen. Musste ich schon damals drüber schmunzeln... aber so manches Mal, manchmal auch völlig unbewusst, is vieles nach Feng Shui Kriterien eingerichtet. Nun gut, ich streiche nun nicht bestimmte Farben, oder lege Edelsteine in die Geldecke oder was weiß ich - aber ich habe zum Beispiel keinen Spiegel im Schlafzimmer.

Aber jetzt bin ich ja völlug ab vom Thema: wir hatten ja Küche ;)




Green Gate und IB Laursen machen immer voll Lust auf Sommer...die Schalen mit den schönen Farben und Designs machen immer sehr viel her. Ich finde Schalen & Schüsseln nach einer Farbe der Jahreszeit abzustimmen generell sehr toll und dekorativ. Männer halten dies wahrscheinlich für völligen Schwachsinn, weil kein Mensch Schüsseln in jeder Farbe, zu jeder Jahreszeit und wohlmöglich auch noch nach Gefühlsstimmung braucht. Manche Frau ja ;) Ich zähle mich dazu. Ich brauche sowas!




Ich würde ja soooooo gern eine Küchenbank haben...so eine richtig lange, für 4 Mann. Aber so mitten im Raum, ohne Wand im Rücken ist das irgendwie nicht so stimmig finde ich. Oder ich räum einfach mal die Gartenbank rein, um zu gucken. Der Liebste findet das allerdings total uncool, denn welcher Mensch stellt sich denn bitte Gartenbänke ins Haus???? Macht ihr das? ;)




Kleiner Tipp: Haltet mal die Augen auf dem Nachhauseweg am Wegesrand offen. Da blühen jetzt die schönsten Wildblumen. Und ab und zu kann man mal schnell anhalten und welche pflücken. Ich packe sie dann gleich in den Kofferraum, dass ja keine Spinnen während der Fahrt zu mir rüber krabbeln und ich wohlmöglich noch einer Schockstarre erliege. Und blöd angeguckt wird man meist auch von vorbeifahrenden Autos, also deren Fahrer. "Was macht die denn mit dem Unkrautgestrüpp? Ist bestimmt wieder so'ne Biotante"... das wird dann durch den Köpfen gehen. Aber macht ja nischt - die Blumen sehen wunderschön aus in der Vase und haben irgendwie immer was sehr ursprüngliches, einfaches an sich. Wie früher eben, wo viele noch die Vorzüge der Wildkräuter und Stauden kannten und nicht alles totgespritzt haben. Heut rennen alle zum Blumenladen und lassen da ihre Moneten. Natürlich sind die Blumen dort auch superschön. Aber wer einen Garten und die Natur vor der Nase hat und die Schönheit noch erkennt, der braucht gar nicht oft zum Floristen laufen.




Heut abend haben wir schon die erste Schale Erdbeeren verputzt. Und aus den Blaubeeren und Himbeeren habe ich eine kleine Torte gemacht - nix Wildes, nicht der Rede wert, aber sehr lecker.




Genießt die heißen Junitage!
Ich muss jeden Abend gießen, weil es einfach nicht regnen mag. Unser Rasen sieht aus wie eine Steppe in Afrika. Ich wünsch mir warmen Sommerregen und ein Gewitter, mit einem lauen Lüftchen. Und dazu im Bett liegen und zuhören...

Macht es euch schön

EURE NICOLE

Green Gate Schälchen & Handtuch: Rosenzauber
Holzbrett:  Smillas Butik
Handtuch blaue Sterne: Wohnstolz
Blechdose creme: Villa Zimtstern
Rattan Windlichter: Riviera Maison
Tasse: Mein Design/Eigenanfertigung

Montag, 8. Juni 2015

ERSTE JUNITAGE // WELCOME JUNE



Hallo ihr Lieben,
willkommen im Juni! Wahnsinn oder? Das halbe Jahr ist schon wieder rum und wir nähern uns der Sommersonnenwende, wo die Tage dann schon wieder kürzer werden. Jaaaa, ich weiß - keiner will das hören, geschweige denn lesen, denn mit dem Sommer gehts ja nun erst richtig los.
Juni - Juli - August - das ist der Sommer. Das sind die längsten und wärmsten Tage.

Die ersten (naja ab und an mal zu kleinen) Radieschen haben wir schon geerntet. Mit dem Abstand in den Pflanzkisten muss man sich ja erstmal ausprobieren. Zudem sind jeden Tag ein paar Erdbeeren reif und den ersten Rucola haben wir auch schon ernten können. Toll, wenn man nur ein paar Meter gehen muss, um frische Zutaten auf den Tisch zu bekommen.



Wir verbringen wahnsinnig viel Zeit draußen, schlürfen coole Drinks und noch käleres Eis. Wir duften nach Sonnencreme, liegen faul in der Sonne, grillen und die Kleider flattern. Tage am See, im Pool oder lange Nächte mit Freunden - all das ist die Zeit, die nun folgt.



Mit unserer Kleinen spielen wir draußen Kaufladen, werden zum Tee mit den köstlichsten Muffins eingeladen. Dazu Familie Maileg Maus & Hase, die sich gern hier abends Gute Nacht sagen ;)




Von den Feldwändern pflücke ich mir ab und an ein paar Blümchen. Letztens haben wir zum Geburtstag unserer nun doch schon 5 jährigen Tochter so ein hübsches Sträußlein bekommen. Alles Bauernblumen aus dem Garten - da geht mir ja das Herz auf.
Die ersten heißen Tage hatten wir am Wochenende - da hab ich uns kurzerhand kalte Zitronenlimonade gemacht. Herrlich erfrischend.


Hier im Haus ist es sehr weiß und hell.... die Tage werde ich aber wieder ein bisschen umräumen :)
Und unser Ankleidezimmer bekommt gerade ein paar dekorative Bilder.



Ich wünsche euch genussvolle erste Junitage... genießt die wunderschöne Zeit.

EURE NICOLE

Maileg Hase & Maus - Geliebtes Zuhause
Shabby Schale  - Nuss 71
Tafelgut Tee - Smillas Butik
Stoffkatze - Elenas Zauberschrank
gehäkelte Muffins: Smoozly Crochet

Dienstag, 26. Mai 2015

WUNDERSCHÖNES LANDLEBEN NO. I



Dieser Post spricht Bände!
Das Landleben ist einfach wunderschön! Ich habe immer davon geträumt, wieder auf dem Lande zu sein, als wir noch unsere Stadtwohnung hatten. Besonders dann, wenn zum Feierabend die LKW's mit strammen 70 Klamotten vorbeigebrettert sind und man gar nicht richtig abschalten konnte. Da ist es hier jetzt doch ganz ganz anders. Hier bin ich schon auf der Fahrt nach Hause total tiefenentspannt. Na gut, die Straßen sind etwas holperig (der gute Landacker) aber das geht irgendwann in Automatismus über - ich weiß, wo ich mittig fahren muss, da kommt ein kleines Schlagloch - aber irgendwie scheint man ja eh zu fliegen, wenn es heißt: Feierabend - ab nach Hause!

 


Für die, die auf dem Lande wohnen, muss ich ja nichts weiter sagen. Hier ist man frei. Ich höre pünktlich um 18 Uhr die Kirchenglocken läuten und nur das sanfte Brummen des Rasenmähers ist an Geräuschkulisse auszumachen. Abends dann die Frösche im Konzert und ab und an mal den Fischreiher, der so klingt, als wäre man in einem Herr der Ringe Film, oder ein Flugsaurier fliegt mal eben vorbei.
Ansonsten TIEFENENTSPANNT. Man kann wunderbar in seiner eigenen Erde wühlen, sieht die Pflanzen wachsen und die Luft ist so herrlich frisch hier. Um uns herum gackernde Hühner, Pferde. Ich glaub das hatte ich alles schon mal erwähnt. Alles in allem ist es hier einfach zu schön!

Wie Urlaub!
 
 
 
Der Raps steht jetzt überall in voller Blüte, alles leuchtet gelb auf den Feldern. An den Rändern violett und weiß. Flieder blüht überall. Seit fast 2 Wochen stehen nur noch Fliederblüten in den Vasen.




Unser Katzen sind fast ein bisschen wie Hunde. Sie hören auf das Wort "nein" und kommen einfach "beifuß" mit, wenn wir eine Runde durchs Dorf laufen. Immer mit dabei - sehr treu :)




Unsere Abende spielen sich jetzt auch immer mehr draußen ab. Eigentlich müsste ich euch Postings vom Wohnen im Haus zeigen aber draußen ist es einfach zu schön! 
Unsere Veggie Lebensweise ziehen wir eigentlich auch ganz konsequent durch. Das Grillen ist noch eine echte Härteprobe, da sind wir beim letzten Mal ein bisschen schwach geworden. Aber sonst macht es uns nichts aus, auf Fleisch zu verzichten. Auf Wurst erst recht nicht - da waren wir ja noch nie so die Fans.
 (mal als kleines Update)
 


Im Garten tut sich auch an jedem Wochenende was. So kommen wir dem Stück immer ein bisschen näher. Obwohl das ja einer Illusion gleicht - man ist ja nie fertig und hat immer wieder neue Pläne, die man in Angriff nehmen möchte und schmiedet - erst recht, wenn Frau Pinterest und Instagram als App hat :)




Nun sind es nur noch ein paar Tage und wir haben Juni. Kaum zu glauben oder? In 3 Wochen ist schon offiziell Sommer, mal so grob über den Daumen gepeilt.

All die Fotos, die ihr seht, sind am Wochenende entstanden. Wir haben eine kleine Tour ins Umland gemacht. Und hier und da entdeckt man immer wieder neues Schönes.




Vieles ist einfach nur 1 oder 2 Dörfer weiter.
Die Uckermark ist eine so schöne Gegend- ich möchte nirgends anders wohnen (naja gut, nach Österreich würde ich noch auswandern oder Mallorca) aber sonst ;)

 


Mein Traum von ein paar eigenen Schafen ist leider noch nicht Wirklichkeit. Dazu ist einfach noch viel zu viel im Haus zu tun. Unsere Koppel ist allerdings schon ewig hoch gewachsen.
Der Liebste kann sich ja mit Huftieren (sein Ausdruck) nicht so recht anfreunden, weil er einfach sehr viel Arbeit darin sieht und es anders wie ich als easy empfindet. Ich hab mich da nicht so und miste auch alles aus - aber recht hat er schon, dass man immer an die Tiere gebunden ist und spontan nicht einfach mal verreisen kann. Wobei mir da immer im Hinterkopf schwirrt: wer will schon verreisen, wenn es hier so schön ist. Allerdings möcht ich auch mal wieder im Mittelmeer schwimmen - wobei eine wochenweise Versorgung ja kein so großes Problem darstellen müsste. Aber das sind alles Dinge, die wohl überlegt sein müssen.
 



So ihr Lieben, beim nächsten Mal gibts aber mal wieder Bilder von drinnen :)

Habt es schön und genießt die letzte Maiwoche!
Wir warten hier seeeehnlichst auf Regen! Sonst wird das mit den Erdbeeren nix!

Habt es schön

EURE NICOLE

Donnerstag, 14. Mai 2015

FLIEDERZEIT - BLÜTEZEIT



Ja MAI, is des schee!
Hihi... so herrlich schön ist der Frühling und insbesondere die Fliederzeit.
Wir haben ja das Glück, 3 Fliedersorten auf dem Anwesen zu haben, so dass ich mich immer wieder neu eindecken kann mit frischer Fliederblüte im Haus.
Den einen oder anderen Strauß nehme ich aber auch aus der Natur mit....

 


Und zugleich blühen ja auch so viele andere Blumen und Blüten... gerade erst heute habe ich einen Landstrauß zusammen gestellt: Flieder - Apfelblüte - Akelei - und Unkraut :)
Ich bin mir nicht sicher, welches es ist. Es wächst an den Straßenrändern. Nach Feierabend habe ich einfach kurz angehalten und mir ein paar Blütendolden gesammelt.
Überhaupt hab ich mir vorgenommen, viel mehr über Unkräuter zu lernen, zu wissen, was alles so an den Wegesrändern wächst und wozu man es eventuell benutzen kann.

 


Auch draußen ist es jetzt mehr und mehr gemütlich.
Gleichzeitig wächst aber auch alles umso schneller...nicht nur die Blumen...auch der Rasen und der Giersch. Oh mein Gott.... 3 Tage regnerisch und alles ist mehr und mehr urwaldmäßig... der Giersch überwuchert mir sogar den Lavendel... da muss ich dann wohl morgen dringend Abhilfe schaffen.

 

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende. Wir nutzen den Freitag morgen als Brückentag und haben so ein herrlich langes Wochenende.

Macht es euch schön...

EURE NICOLE

Samstag, 9. Mai 2015

GREEN GARDENING



Heute nehme ich euch mit in unseren "alternativen" Gemüsegarten...
Ich liebe Garten und Gemüse, möchte mich aber nun nicht noch in den paar Stunden nach Feierabend abmühen, auf Knien Unkraut zuppeln oder in gekrümmter Haltung unser Gemüse ernten.
Daher musste eine andere Lösung her.
Gärtnern in Kisten... nachdem ich pinterest stundenlang durchforstet habe und wir noch schöne alte Kisten auf dem Heuboden zu stehen hatte, haben wir kurzerhand unser Gartenprojekt in Angriff genommen.

Die alten Kisten haben wir mit Folie ausgelegt, diese eingestochen am Boden (für den Wasserablauf) und alle mit Muttererde befüllt. Angesät haben wir Radieschen, Möhren, Zucchini, Kürbis, Salat und Zuckerschoten.

...und nach ein paar Wochen ungeduldigen Wartens sind nun auch lauter kleine Mini Pflänzchen aus den Samen geworden.

 
x

Ich habe mir auch ganz ganz viele Kräuter gezogen... aber diese lassen noch auf sich warten.
Unsere Erdbeeren haben alle schon Blüten und auch die Johannisbeeren scheinen in diesem Sommer sehr üppig zu sein. Vor ein paar Tagen haben wir 25 Himbeeren gepflanzt - einmal rund um den Gemüsegarten.

Und noch mal zum Gärtnern in der Kiste: Ich finde es nicht nur praktisch, den Rasen nict abzustechen und umbuddeln zu müssen, sondern auch viel dekorativer in solch alten Obstkisten. Sogar Stauden stell ich mir darin sehr sehr gut vor... und ich habe natürlich eine Vision: ein kompletter Garten nur in Kisten. Einfach nur auf den Rasen stellen, bepaflanzen und so wunderbar mobil.

Tolle alte Kisten bekommt ihr überigens HIER
Bei dawanda schaue ich auch immer wieder gern nach dekorativen Kisten.
Beim nächsten Mal zeige ich euch meine Kistenbepflanzung mit Rosen etc... ich arbeite ja jeden Tag euphorisch daran :)

Genießt das Wochenende

EURE NICOLE

Mittwoch, 6. Mai 2015

WUNDERSCHÖNES LANDLEBEN



So habe ich es mir im Geiste immer vorgestellt!
Wenn wir damals vom Haus geträumt haben, dann immer von einem großen bäuerlichen Garten...
Viel Platz, viel grün und ein bisschen wie früher....

 


Und genauso ist es ja nun auch in Erfüllung gegangen.
Zunächst mal muss ich sagen, dass wir beide nicht die "feinen" Gärtner sind. Hier ist nichts akurat gerade oder der Rasen auf 4mm geschnitten... Einiges bleibt liegen, unser Garten ist einer zum Leben... 

 

Alle Katzen fühlen sich hier sichtlich wohl und wir sind eine gute WG ;)
Um uns surren zig hunderte von Bienen, es picken nebenan die Hühner. Abends hören wir Kühe, die muhen und sehen Pferde, die reiten.... Tauben, Enten...all das unmittelbar neben uns. Unsere eigenen Tiere sind da bisher nur auf 2 Katzen beschränkt...aber wie ich schon öfter geschrieben habe, träume ich ja von 2 oder 3 Schafen , Laufenten und eine kleine Hühnerschar.

 


Nach und nach tut sich vieles im Garten... hier und da wird einiges entstehen...kleine und große Projekte, die ich euch sicher in den nächsten Postings öfter zeigen werde. Wie ihr merkt, ist gerade jetzt mehr von draussen als von drinnen zu sehen - was einfach daran liegt, dass wir nach unserem Feierabend immer viel draussen sind. Zu schön!




Den ersten Rharbarber haben wir auch verarbeitet.
Leider nicht unser eigener. Unsere Nachbarin hat uns gestern ein paar dicke Stiele gegeben.




Die alten Bodenfliesen aus der Küche haben wir aufgehoben, um damit jetzt Beetränder abzutrennen.
Ganz praktisch und schick... ich stehe ja total auf Upcycling... aus etwas Altem was Neues machen....ein zweites Leben quasi.

 

Ich wünsche euch einen schönen Feierabend

EURE NICOLE