Sonntag, 26. Juli 2015

SOMMERSEITEN

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Wir stecken mitten im Sommer...
schon Ende Juli! Und wir hatten bisher wunderbare Sommertage, waren baden... auch wenn es wettertechnisch recht wechselhaft ist, bin ich doch im Sommer angekommen und empfinde ihn auch so - dem Landleben sei Dank. In der Stadt ist mir komischerweise der Sommer nie so bewusst.
Auf dem Lande schon!



Den Freitag, an dem ich nicht so lang arbeiten muss, habe ich jetzt öfter genutzt und bin einfach an den See gefahren - wenn auch nur um abzuschalten, ein bisschen in Zeitschriften zu blättern und zu entspannen. Den Sommer genießen... 




Natürlich waren wir auch fleißig in den letzten Tagen. Gestern habe ich einen alten Vertiko (den wir für kleines Geld gekauft haben) neu gestrichen... in der Hitze trocknet der Lack schnell und schon nach einer Stunde kann man ihn dann reinschleppen ;)




Wir haben auch fleißig geerntet, haben unzählige Gläser Marmelade und Gelee gekocht und einen Johannisbeerschnaps angesetzt... die fruchtigen Seiten des Sommers.



Die letzte Woche arbeiten bricht morgen an. Dann liegen wunderbare Urlaubstage vor uns.
Macht es euch schön und genießt die letzten Julitage.

Mädchenkleid aus alter Bauernbettwäsche: Nadelöhr Kids
Mintgrüne Vase: Bloominghome
EURE NICOLE

Mittwoch, 15. Juli 2015

IN MEINER JULIKÜCHE ( & DIE SCHWARZEN SEITEN DES WOHNENS)



Heute nehme ich euch mit in meine Küche.. die letzten Tage habe ich wieder ein bisschen hin und her geräumt, alles sommerlich dekoriert.




Blumen und Rosen dürfen natürlich nicht fehlen... die Hortensien sind jetzt schon im Sale und bald auch die Rosen, wo ich dann gnadenlos zuschlagen kann. In den letzten Tagen ist auch das Thema Grau in der Küche gereift...nach und nach hatte ich Ideen, stellte um und muss sagen, dass so ein "grauer" Faden sehr entspannend und stimmig wirkt.
So richtig zufrieden bin ich ja mit unserer Arbeitsplatte nicht - aber mit grauer Deko wirkt es stimmiger.
Dennoch furchtbar unpraktisch das schwarze Ding, wobei wir auch schon bei den schwarzen Seiten des Wohnens wären.

 


Ich habe letztens mit einer alten Bekannten geschrieben, die mir viele Komplimente machte zum Haus, zum Wohnstil und fragte mich, wo ich denn um Himmels Willen die Zeit her nehme, dies alles so wunderschön herzurichten. Ob es immer so aussieht oder nur für Fotos so drapiert ist. Ich musste schmunzeln! Und glaube, ich werde jetzt mal ein paar Geheimnisse lüften - ihr blickt als quasi hinter die Fassade!




Ich bin mit Leib und Seele meine eigene Dekorateurin, liebe es zu dekorieren und Dinge umzustellen. Das ist eigentlich keine Arbeit für mich - sondern so in mir drin. Ich kann quasi gar nicht anders. Dennoch ist hier nicht alles perfekt. Bei weitem nicht! So ein Blog ist natürlich auch immer eine Schönwetterseite. Man zeigt die schönen Seiten des Lebens  (und des Zuhauses) - das macht wohl jeder Blogger so. Niemand fotografiert seinen Wäschehaufen, der da schon eine Woche liegt, aber ich einfach keine Lust habe, mich da ran zu machen. Also gibt es natürlich auch bei uns im Haus so Ecken und Winkel und Sachen, die nicht perfekt sind, sogar alles andere als das. Im Haushaltsraum wird einfach meist alles nur rein geschmissen. Wäsche, Flaschen, Dekokrams, der erstmal nicht gebraucht wird. Oft siehts da aus wie bei Hempels unterm Sofa, frei unter dem Motto "Der Raum is' ja noch nicht fertig".




Ich kann mich meist auch nicht aufraffen, um Fenster zu putzen. Nahaufnahmen von der Scheibe würde ich also nicht machen wollen. :)
Ich möchte damit sagen: jedes Haus und jede Wohnung hat so seine Seiten, die nicht so fotogen sind. Für jeden Raum hatten wir bisher auch noch gar nicht die Zeit. Meine Liste hierfür ist sehr lang. Unser Arbeitszimmer ist auch noch so eine Rumpelbude - das wird wohl erst im Herbst dekorativ werden.
Und der Anbau zum Hof - oh Gott - als wäre grad erst der Krieg vorbei.

Aber dennoch: ich dekoriere (fast) nichts nur so für Fotos - meistens ist alles arrangiert, dass es länger so stehen kann. Und auch nicht unpraktisch ist. Obwohl das ja durchaus im Auge des Betrachters liegt, denn der Liebste versteht ja gar nicht, was Kissen in einer Kiste in der Küche machen :)
MÄNNER! ;)

 

Geht es euch genauso?
Was sind eure schwarzen Seiten des Wohnens?
Oder ist gar alles perfekt durchgestylt?

P.S: Wer den Schrank im Wohnzimmer aufmacht, darf nachher alles wieder einräumen, was beim Türen öffnen rausgefallen ist *hihi*

Macht es euch gemütlich
Sternenkorb: Majalino
Tischleuchten: Bloomingdays
mintfarbene Vasen: Bloominghome
Green Gate Latte Cup Sterne: Sti(e)lreich
EURE NICOLE

Sonntag, 12. Juli 2015

ROSENLIEBE



Im letzten Jahr ist eine Rosenliebe entstanden.
Wir durch Zauberhand - seitdem wir in unser Haus gezogen sind.
Vorher waren es Tulpen, die ich zu meinen liebsten Blumen zählte.
Jetzt sind es ganz klar Rosen (und Hortensien)



Wie ich schon im Sommerpost geschrieben habe, haben wir bereits im letzten Jahr viele Rosen gepflanzt.
In diesem Jahr sind alle mächtig in die Höhe geschossen und blühen wunderbar.
Dennoch sind es zu wenig ;)
Denn sie sind einfach zu schön für die Vase...sie schmücken den Garten so wunderbar, dass ich es fast nicht übers Herz bringe, sie zu schneiden. Da hilft nur eines: mehr pflanzen, um mehr Rosen zu haben - so fallen ein paar geschnittene Rosen dann nicht so ins Gewicht. :)



Meine Lieblinge sind ja die historischen Rosen!
Gepflanzt haben wir die Eden Rose, Aspirin Rose, David Austin Rose, Schneewittchen, New Dawn, ach und so viele, dessen Namen ich gar nicht kenne.



2 Rosen haben wir vom Vorbesitzer übernommen ...rote, die zwar nicht in mein Farbschema passen, aber natürlich bleiben dürfen.



Jetzt ist ja auch schon der Höhepunkt der Blüte erreicht. Die Blätter nutze ich, um köstliches Apfel Rosen Gelee zu machen. So haben die verblühten Rosen noch einen Zweck.

Schon fast Mitte Juli - ich werde fast ein bisschen melancholisch, weil mir bewusst ist, dass der Sommer nun schon so weit fortgeschritten ist, dass mein Herz schon wieder den Herbst ersehnt. Und so schnell vergehen die Tage und Wochen und rucki zucki sind wir im September.
Dann werden die Tage wieder kühler und die Herbstmagie beginnt - aber gleichzeitig werden die Tage auch kürzer und dunkler, was ich persönlich immer bedaure. Ich liebe es, wenn es lange hell draussen ist. Und auch lange warm.
Aber jede Jahreszeit hat so ihre Reize.

Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende.

Macht es euch gemütlich

Wunderbare Rosen & Pflanzen habe ich bei Pflanzmich online bestellt.
HIER kommst du in den Shop

EURE NICOLE

Freitag, 10. Juli 2015

AUS DEM MÄDCHENZIMMER


Hach, das Mädchenzimmer ist wirklich schön geworden.
Letztens haben wir umgestellt. Weil mein Mausekind leider nix mit Ordnung und Aufräumen am Hut hat, habe ich kurzerhand den Entschluss gefasst, das Bett in den vorderen Zimmerbereich zu verlegen und eben hinten (also um die Ecke) die Spielsachen zu deponieren. Wenn man ins Zimmer kommt, sieht man so nicht gleich die Unordnung.

Der schöne alte Stuhl stammt aus dem Heuboden...ein Fundstück also, dass viele Jahre in der Scheune stand.



Natürlich klarer Fall von denkste.... denn die Spielsachen werden durchaus auch nach vorn geschleppt, wo sie dann liegen bleiben. Grrrrrrrrrrr! Ich liebe doch Odnung und würde mir wünschen, dass es mit der Ordnung besser klappt bei meiner Tochter. Aber wir waren ja auch alle so ;)

Ich hab als Kind auch nicht gern aufgeräumt...umgeräumt ja - aber alles wegräumen...boah!
Und jetzt ist es hier genau das gleiche, ich erinnere mich im Alltag nur nicht mehr daran.


Die dunklen" Ecken des Zimmer enthalte ich euch daher lieber vor. ;)
Die Bilder sind also entstanden, nachdem ich alles aufgeräumt hab. Und mittlerweile ist schon ein kleines Regal angebaut und alle Maileg Häschen haben einen Platz gefunden.


Ich wünsche euch einen guten Start ins Wochenende....macht es euch schön!

brauner Maileg Hase- Little Pixel
WandBilder - Pinterest
Maileg Hasen & Mäuse - Geliebtes Zuhause

EURE NICOLE

Mittwoch, 8. Juli 2015

SOMMER PUR



Der Juli ist der Sommermonat schlechthin!
Das Leben findet draussen statt. Wir essen, relaxen, grillen draußen und schaffen was...neue Wege, neue Beete oder erfreuen uns an der üppigen Blütenpracht....

Unsere Deckchairs haben noch mal einen neuen Platz gefunden. Im Schatten ist es doch viel angenehmer zu sitzen und zu verweilen.

 


Die letzten blühenden Holunderblüten werden noch zu Sirup verarbeitet und so manche Rose lässt schon die Blätter fallen. Die Pflanzenwelt ist aber schon sehr bemerkenswert. Nach dem ersten Jahr, was wir nun hier wohnen ist der Pflanzenwachstum ganz deutlich zu sehen. Gleich nach dem Kauf habe ich schon die ersten Rosen gepflanzt, Lavendel, Hortensien. Alles ist super angewachsen und hat an Größe gewonnen - ein Glücksgefühl.



Fertig sind wir natürlich aber noch lange nicht.
In den nächsten Jahren werden zahlreiche Rosen und Hortensien folgen... ein alter Bauernstaudengarten soll folgen, und in der Mitte das Gemüse - eingezäunt vom Staketenzaun. Vor meinem geistigen Auge kann ich es schon sehen.

In diesem Jahr haben wir auch zum ersten Mal etwas von unseren Kirschen gehabt - zumindest die sauren. Bei den Süßkirschen waren die Stare auch in diesem Jahr wieder schneller. Und da wir noch immer drinnen werkeln, haben wir weder Netz, noch Baumbeschnitt geschafft... so ein alter und großer Hof, der einige Jahre nicht bewirtschaftet wurde braucht halt wieder einige Energie und Zeit, bis alles wieder Formen hat.

 


Wir fühlen uns auf jeden Fall sehr wohl. Würde mir nicht das klare türkise Mittelmeer fehlen, wäre der Sommer hier wie Urlaub - mal ganz abgesehen davon, dass man hier auch Wäsche zusammenlegen muss und selber Essen kocht, statt es serviert zu bekommen :)

Hier - wo wir leben - finden wir es sehr idyllisch.
Wir fühlen uns rundum zuhause und auch angekommen auf dem Dorf.




Da heißt es: die Sommertage genießen.
Denn leider werden die Tage schon wieder kürzer und der August kommt schneller, als wir denken. Ende August herrscht meist auch schon so herbstliches Feeling.

 

Macht es euch richtig schön

EURE NICOLE

Montag, 6. Juli 2015

HALLO JULI - HALLO NEUE LIEBE




Hallo Juli!
Wunderbarer Sommer!



In den letzten Tagen war es hier wunderbar heiß - manchmal schon zu heiß (aber ich will ja nicht meckern).
Tropische 39 Grad, da lässt es sich dann am besten drinnen im Haus aushalten. Zumindest im Erdgeschoss, denn oben im Dach ist es trotz super Dämmung trotzdem super heiß.
Die letzten Tage haben wir einen Erdbeerhof besucht und uns fast 6 Kilo Erdbeeren gepflückt. Unsere Erdbeeren im Garten sind leider nicht mehr so üppig.
Ich hatte einen Plan: Erdbeersirup kochen!




Und das habe ich auch... flaschenweise wunderbarer Erdbeersirup ist entstanden... den 2. Schwung habe ich mit Rharbarber gemacht (eingefrorener aus dem Mai).


Erdbeersirup (ich habe da einfach mal n bisschen ausprobiert)

2 Liter Wasser
2 Kilo Zucker
3 Kilo Erdbeeren halbiert

Den Zucker zusammen mit dem Wasser aufkochen, bis der Zucker sich völlig gelöst hat. Ich habe die Erdbeeren halbiert und ins Zuckerwasser gegeben. Dann ca 25-30 Min. köcheln lassen. Die heiße "Suppe" habe ich dann durch ein Sieb + Mulltuch gegeben und in Flaschen abgefüllt.



Die Etiketten habe ich selbst entworfen und gedruckt.
Kleiner Tipp: mit Milch aufkleben :)
Kam mir zuerst mal komisch vor, funktioniert aber super. Natürlich muss man tonergedruckte Etiketten haben, nicht tintenstrahlgedruckte - da die Farbe bei Feuchtigkeit natürlich verschwimmt.

Da ich ja jetzt total heiß auf Sirup und Marmelade machen bin, habe ich mir mein Corporate Design für Etiketten entworfen ;)


So kann man auch schnell mal etwas Schönes mitbringen, wenn man eingeladen ist.
Jetzt haben wir Kirschen gepflückt, schwarze Johannisbeeren, Holunderblüten... die nächsten Tage steht immer Sirup und Gelee machen auf dem Plan....

Die Erdbeeren, die gekocht sind und übrig waren, habe ich püriert und zu Marmelade verarbeitet. Nicht mehr ganz so schön rot aber im Geschmack noch genauso lecker. Und so sind 5 große Liter Flaschen Sirup, 9 kleinere und 8 Gläser Marmelade entstanden - 5 Kilo Erdbeeren. Super Sache.

In den letzten Tagen sind soooooo viele Bilder entstanden. Ich wollte eigentlich auch noch im Juni posten, aber in den letzten Tagen war einfach immer zu viel los. Das hole ich jetzt also alles im Juli nach.

Ich wünsche euch wunderbare erste Junitage!
Genießt den Sommer!

Green Gate Schale - Rosenzauber

EURE NICOLE

Freitag, 19. Juni 2015

SOMMERGARTEN + WAYFAIR GASTBLOGGER



Hallo ihr Lieben,
kurz vor dem Start ins Wochenende melde ich mich noch mal bei euch. Leider ist hier zu Lande das Wetter gerade alles andere als sommerlich, so dass ich nur davon träumen kann (zumindest im Moment), dass wir die Sommertage und Abende wieder so nutzen können wie letztes Wochenende... da haben wir es uns nämlich im Garten gut gehen lassen....



Heute ist es hier so kalt, dass ich im Sale bei warmen Socken gnadenlos zugeschlagen habe.
Und ic überlege, die Heizung wieder anzustellen. Hier in einem so alten Haus ist es nämlich immer sehr kühl.
Ich habe das Gefühl, als hätten wir den Sommer verpasst und sind im September angekommen.

...ich kann nur hoffen, dass es bald wieder schöner wird!



Im Garten ist alles wunderbar grün! Die Pflanzen, die wir letztes Jahr alle gesetzt haben sind in diesem Jahr so richtig schön. Die Pfingstrosen haben wir alle so übernommen...die hatten schon die Vorbesitzer gepflanzt.
Im Frühjahr bin ich lediglich dem Giersch zu Leibe gerückt, hab alles gesäubert und mit Filzteppich, also sehr günstigen Messebelag ausgelegt. Da kommt natürlich kein Unkräutlein durch. Gerade auf der Fläche, wo die Deckchairs stehen macht es Sinn. Ein einfacher Trick, statt teurem Vlies.

 


Ein bisschen Giersch darf an den Rändern aber wachsen, denn wenn er blüht, siehts wirklich toll aus.
Ich zeige euch im nächsten Post, was alles so blüht. Ich bin ja Rosenliebhaberin geworden. Nach und nach kommen immer wieder neue Exemplare. Und ich freue mich schon auf die nächsten Jahre im Sommer, wenn alles viel größer ist und üppig blüht.

 

Für Wayfair habe ich einen kleinen Beitrag schreiben dürfen. Hier gehts auch um das Thema Urlaub im Garten. Denn es braucht gar nicht viel, um entspannt zu sein und Urlaubsfeeling zuhause zu genießen.

Wer mal schauen möchte, klickt HIER
Die tollen Deckchairs habe ich übrigens auch bei Wayfair gefunden.... da kann Frau in einen leichten Kaufrausch verfallen, so tolle Sachen gibts da!

Macht es euch gemütlich...

EURE NICOLE

Dienstag, 16. Juni 2015

STERNSTUNDEN



Da bin ich wieder... heute nehme ich uns mit in die obere Etage... in unsere Schlafecke.




Unser Schlafzimmer ist ja eigentlich recht groß und ist unterteilt in Ankleidezimmer und richtig Schlafzimmer.
Noch ist natürlich lange nicht alles fertig... man döselt immer so vor sich hin, und macht an manchen Tagen mal gar nix und an anderen Tagen bin ich wieder sehr euphorisch.

 


Es fehlen noch eine Menge Kommoden, der schöne alte Schrank, der uns nun schon fast 10 Jahre begleitet bekommt noch neue Griffe. Vorher stand er im Kinderzimmer - und noch immer haben wir uns nicht aufraffen können, die roten Griffe durch stilvollere auszutauschen.




Schlafen und vorallem gemütlich schlafen hat in den letzten Jahren einen sehr hohen Stellenwert bekommen. Früher hab ich mir nie Gedanken gemacht um die richtige Matratze oder gute Kissen. Nachdem ich aber immer mehr unter Nackenschmerzen litt und im Leben nicht drauf gekommen bin, dass es am Bett bzw. an dem, was im Bett ist, hat es sich doch schlagwartig gewandelt. 
Ich habe das für mich perfekte Kissen gefunden - und das ist so perfekt, dass ich es überall mit hinnehmen muss, weil ich bei jedem anderen Kissen einfach merke, dass es sich nicht richtig anfühlt. Verrückt! Hätte ich nie gedacht.




Bei Instagram hatte ich ja gestern schon ein Bild gepostet vom Schlafzimmer. Daraufhin hab ich erstaunlicherweise sehr viel Kommentare bekommen, dass es wahnsinnig viele Kissen auf dem Bett sind.

Wirklich???
Findet ihr?

Ich finde das jetzt gar nicht. Erst recht erkennt man es nicht, wenn man ein Faible für Kissen und Decken hat. Da ist es wie mit dem Solariumbraun - man ist schwarz, erkennt es aber nicht ;)
Und ich sehe nicht, dass es viele Kissen sind. 5 pro Seite. Geht doch oder?

Ich höre den Liebsten auch gar nicht mehr meckern, wenn er die ganzen Kissen abends abräumen muss. Früher hat er gern mal den einen oder anderen Kommenar zu den Kissen gemacht. Jetzt scheint er sich bestimmt damit arrangiert zu haben. Oder er hats aufgegeben, hihi!
Ich hake gleich mal nach!

 

Kann er eh nix gegen machen war gerade die Antwort. Naja, es gibt ja wohl schlimmeres. Kissen im Bett passen doch wie sonst nirgends so gut. Und Sterne spielen hier immer eine wichtige Rolle... Ich habe mittlerweile Kissen, also Dekogedöns Kissen, Bettwäsche, Laken und Tagesdecke.

Die Nachttische waren ein Tauschdeal. Vorher kieferfarbend - ich habe sie in 2 Schichten geweißt und neue Griffe machen einen ganz neue Schrank draus. Wieder was geschafft!

ich wünsche euch wunderbare Sternstunden...

EURE NICOLE

Die perfekten Sachen für den schönsten Schlaf findest du bei Dormando
Tapete: ebay
Bettwäsche: Impressionen
Plaid Sterne: z.B. bei Himmelsgold 
Leinenkissen Streifen: Kleines Schwedenhaus

Donnerstag, 11. Juni 2015

WHITE & BLUE - AUS DER JUNIKÜCHE


In der Küche machen wir blau ;)
Hihi - die Farbe, die im Sommer durchaus ihre Berechtigung hat. Sei es mit schönen Kissen, Geschirrtüchern, Schalen und durchaus auch Früchte.

 


Jetzt gibt es ja all die leckeren Früchte.... Heidelbeeren, Himbeeren und die ersten Erdbeeren aus dem Garten. Dem Flieder habe ich Good Bye gesagt und nun lösen ihn die Pfingsrosen ab. Wusstet ihr, dass man im Feng Shui keine Pfingstrosen ins Schlafzimmer stellen sollte? Irgendwie soll es den Mann untreu machen. Musste ich schon damals drüber schmunzeln... aber so manches Mal, manchmal auch völlig unbewusst, is vieles nach Feng Shui Kriterien eingerichtet. Nun gut, ich streiche nun nicht bestimmte Farben, oder lege Edelsteine in die Geldecke oder was weiß ich - aber ich habe zum Beispiel keinen Spiegel im Schlafzimmer.

Aber jetzt bin ich ja völlug ab vom Thema: wir hatten ja Küche ;)




Green Gate und IB Laursen machen immer voll Lust auf Sommer...die Schalen mit den schönen Farben und Designs machen immer sehr viel her. Ich finde Schalen & Schüsseln nach einer Farbe der Jahreszeit abzustimmen generell sehr toll und dekorativ. Männer halten dies wahrscheinlich für völligen Schwachsinn, weil kein Mensch Schüsseln in jeder Farbe, zu jeder Jahreszeit und wohlmöglich auch noch nach Gefühlsstimmung braucht. Manche Frau ja ;) Ich zähle mich dazu. Ich brauche sowas!




Ich würde ja soooooo gern eine Küchenbank haben...so eine richtig lange, für 4 Mann. Aber so mitten im Raum, ohne Wand im Rücken ist das irgendwie nicht so stimmig finde ich. Oder ich räum einfach mal die Gartenbank rein, um zu gucken. Der Liebste findet das allerdings total uncool, denn welcher Mensch stellt sich denn bitte Gartenbänke ins Haus???? Macht ihr das? ;)




Kleiner Tipp: Haltet mal die Augen auf dem Nachhauseweg am Wegesrand offen. Da blühen jetzt die schönsten Wildblumen. Und ab und zu kann man mal schnell anhalten und welche pflücken. Ich packe sie dann gleich in den Kofferraum, dass ja keine Spinnen während der Fahrt zu mir rüber krabbeln und ich wohlmöglich noch einer Schockstarre erliege. Und blöd angeguckt wird man meist auch von vorbeifahrenden Autos, also deren Fahrer. "Was macht die denn mit dem Unkrautgestrüpp? Ist bestimmt wieder so'ne Biotante"... das wird dann durch den Köpfen gehen. Aber macht ja nischt - die Blumen sehen wunderschön aus in der Vase und haben irgendwie immer was sehr ursprüngliches, einfaches an sich. Wie früher eben, wo viele noch die Vorzüge der Wildkräuter und Stauden kannten und nicht alles totgespritzt haben. Heut rennen alle zum Blumenladen und lassen da ihre Moneten. Natürlich sind die Blumen dort auch superschön. Aber wer einen Garten und die Natur vor der Nase hat und die Schönheit noch erkennt, der braucht gar nicht oft zum Floristen laufen.




Heut abend haben wir schon die erste Schale Erdbeeren verputzt. Und aus den Blaubeeren und Himbeeren habe ich eine kleine Torte gemacht - nix Wildes, nicht der Rede wert, aber sehr lecker.




Genießt die heißen Junitage!
Ich muss jeden Abend gießen, weil es einfach nicht regnen mag. Unser Rasen sieht aus wie eine Steppe in Afrika. Ich wünsch mir warmen Sommerregen und ein Gewitter, mit einem lauen Lüftchen. Und dazu im Bett liegen und zuhören...

Macht es euch schön

EURE NICOLE

Green Gate Schälchen & Handtuch: Rosenzauber
Holzbrett:  Smillas Butik
Handtuch blaue Sterne: Wohnstolz
Blechdose creme: Villa Zimtstern
Rattan Windlichter: Riviera Maison
Tasse: Mein Design/Eigenanfertigung