Mittwoch, 18. März 2015

EIN LEBENSZEICHEN!

Hallo ihr Lieben,
bevor ihr denkt, ich bin völlig vom Erdboden verschwunden - so gebe ich ein kleines Lebenszeichen. Eigentlich wollte ich gar nicht so lange pausieren, aber nun ist es doch eine 5 wöchige Bloggerpause geworden, was einfach daran lag, dass zu viel zu tun ist. Es sind so viele wichtige Dinge liegen geblieben, die ich nun erstmal aufholen musste. Und dann ist da ja auch noch unser Hausausbau, der ja nun wirklich jeden einzelnen Tag und so ziemlich jede Stunde, die wir opfern können verschlingt.
Es ist ein Wahnsinn!
Manchmal bin ich schon völlig entkräftet und mir ist alles egal - am anderen Tag wieder sehr euphorisch. Unser Dachausbau ist bis dato jetzt aber sehr sehr weit. Wir sehen dem Wochenende optimistisch entgegen, dass wir zum ersten Mal oben schlafen können. Wir versuchen's. 

Das Mädchenzimmer ist gerade fertig geworden... jetzt müssen nur noch ein paar Kleinigkeiten ereldigt werden. Viel muss noch geweißelt werden - da sind bestimmt schon 2 Liter Farbe und mindestens 20 Karamellriegel drauf gegangen. Wir haben tapeziert, Boden verlegt, Strom gelegt, überhaupt Wände gestellt, denn vorher gab es ja keine Zimmer. Naja, doch - ein Altes, aber das haben die Männer schon im letzten Jahr abgerissen. Jetzt sind aber die gröbsten Arbeiten wirklich schon abgeschlossen und so oft blicken wir zurück mit den Worten: "Weißte noch, wie's hier ausgesehen hat?" So viel Dreck, Staub, Glaswolle, alte Sauerkrautplatten... so viel Licht in den neuen Räumen, frische neue Farbe, Glücksgefühl. Man weiß ja, wofür man es macht. Und nächstes Jahr um diese Zeit blicken wir schon gelassen dem Ganzen entgegen, werkeln im Garten rum, genießen das Landleben in vollen Zügen. Der Garten muss dieses Jahr noch warten, vermutlich auch die Fassade.
Bei Instagram hatte ich ja ein Bild gepostet, in dem eine fast schwarze Hausfassade zu sehen war. Dies hat für reichlich Disskussionsstoff gesortgt. :)
Vielen zu dunkel, für uns kommt nur eine dunkle Farbe in Frage. Aber wie so oft kommt dann meist doch alles anders als gedacht. Und wir hauen nachher doch den Putz ab, holen die alten Klinker wieder hervor, auch wenn es Russisch Roulette ist und keiner weiß, ob vorn nicht total viel rapariert und gefuscht wurde. Mal gucken, wie sich alles entwickelt.

Ich hoffe ich schaffe mal einen ausführlichen Bilderbericht für euch...
bis dahin gibts nur dieses kleine Lebenszeichen von mir. Ich winke euch von der Baustelle.

Liebe Grüße
genießt den Frühling

EURE NICOLE

Kommentare:

Maditas Haus hat gesagt…

Hallo Nicole,

ich habe euren Ausbau ja bei Instagram verfolgt und bin schon richtig gespannt wie es fertig aussieht =) ich wünsche euch schon mal ein ganz tolles Wochenende =)

Kath rin hat gesagt…

Das kommt mir richtig bekannt vor :) Wir haben unser Haus vor zwei Jahren gekauft und machen es nun auch Schritt für Schritt fertig, heuer ist wieder ein Stück im Garten dran.

lg kathrin