Dienstag, 24. Dezember 2013

WEIHNACHT, WALDWEIHNACHT, WÜNSCHE & WEIHNACHTSCHAOS II

Weihnachtschaos Part II - es reißt also nicht ab ;)
Dieses Weihnachten ist mitunter das Merkwürdigste, was ich bisher erlebt habe. Die Weihnachtsstimmung ist nocht immer recht flau - bei mir zumindest. Dafür hüpft das Kinde wie eine Wilde durch die Wohnung, nimmt die Fernbedienung und telefoniert auf geheimnisvolle Weise darüber mit dem Ruprecht.
Erst heute, am Heilig Abend ist es ruhig und bis jetzt ( es ist ja auch erst Vormittag) recht besonnen.
Dafür ging gestern fast alles schief.
Der Baum steht nun - ENDLICH!
Nachdem wir ihn von der Waldweihnacht mitgebracht und quasi die Katze im Sack gekauft haben, kam gestern die Überraschung. Ach du Schreck! Viel zu groß! Dann mussten noch mal gut 40cm auf dem Balkon mit einer Säge gekappt werden. Und da es erst unser 2. echter" Baum ist, haben wir natürlich auch keinen High End Baumständer, sondern den alten aus Eisen, der zwar nostalgisch schön ist, aber eben keine 2,40 Bäume trägt und gerade mal 7cm Platz für den Baumstamm lässt. Der Liebste kriecht unter dem Baum, der Stacheln hat, die gut als Kriegswaffe benutzt werden könnten... ich halte den Baum, der ab der Mitte eine Biegung macht mit Bauhandschuhen fest...
 

Hm - immernoch recht schief das Ding!
Den Fuß müssen wir abstützen!!! Aber womit? Nachdem wir rumgekramt haben, sind uns nur 3 Farbeimer mit Wohnraumfarbe in die Finger gekommen. Sieht komisch aus... geht gar nicht! Dann müssten ich sie schon wie Geschenke verpacken. Wieder eine halbe Stunde vergeht, in dem wir geschnitzt und gerückt haben. Jetzt steht er erstmal. Unten ragen die Äste gut einen Meter in den Raum... der eine Sessel musste komplett weichen, sonst gäbe es kein Durchkommen mehr. Und ich krame meine schönsten Kugeln aus teilweise altem Silber raus, schmücke mit Bauhandschuhen!
Die Dämmerung hat begonnen und ich will die Lichter des Baumes anmachen. Im letzten Jahr hatte ich uns Funkkerzenlichter für den Baum gekauft. Fernbedienung? Aaah, da ist sie ja!
*Drück*
Fragendes Gesicht!
*drück drück drück*
Nichts rührt sich!
*drück drück drück drück*
Mein altes Problem mit der Geduld kommt wieder durch - als Reaktion darauf: Fluchen!!!
Nix geht! 
Na gut, dann greifen wir vorerst auf Plan B zurück: einen Lichterbogen danebenstellen. Leuchtet! Super!
Ich setze mich auf den Sessel, bin relativ entspannt, schaue im Netz! Bis ich etwa 20 Minuten später zum Baum schaue und dieser auf einmal eine Wanderung macht! Er fällt!
Ich schreie entsetzt, bleibe aber wie angewurzelt auf dem Sessel sitzen: Der Baauuuuuuuuuuum!
Und dann liegt er da - im Scherbengeklirre die schönen Christbaumkugeln!
Es wäre mir im Leben nicht eingefallen, mich rettend in den Baum zu stürzen! Nicht bei den Nadeln!
Selbst Chuck Norris hätte es nicht getan!

Und über die Enttäuschung meiner kaputten Kugeln habe ich dann 5 Minuten nur geflucht. Der Liebste sagte, dass es überhaupt nichts bringt, jetzt zu schimpfen. Doch! Hätte ich es nicht getan, wäre ich explodiert.
Nachdem wir ihn dann mit 2 Mann wieder gehoben haben, war das Ausmaß der Zerstörung doch geringer als gedacht... zumindest die Uralten sind verschont geblieben!
Jetzt mussten schwere Geschütze ran. Der Liebste hat einen Stechbeitel mit zum Stamm in den Ständer gehauen. Und die superdekorativen Farbeimer stehen als Stütze! Unverpackt! Wie Farbeimer eben so aussehen unter einem Christbaum!
Abends dann das Geschenkeverpacken: wir beide wollen es erledigen.... aber schon nach kurzer Zeit jammert unser kleines Mädchen...ihr tuen die Ohren weh und sie ist ganz heiß! Hilft nix - einer muss mit ihr in unser großes Bett. Und da ich besser verpacken kann, gehe ich zurück ins Wohnzimmer, was einem Umzugsszenario ähnelt und verpacke die vielen dort stehenden Kartons... bis um viertel 1 nachts, schleiche dann auch noch runter und verstaue alles in den Kofferraum unseres Auto's, dass unsere Tochter ja nichts vorher sieht... denn der Weihnachtsmann soll ja heute abend alles bringen.
Und wer ist der Weihnachtsmann??? Na klar! *bing* ICH!
ICH bin in diesem Jahr der Weihnachtsmann!
Ich kann euch noch nicht sagen, ob dieser Plan klappt! Ich habe mir ja Last Minute (um nicht enttarnt zu werden) einen Bart mit Perrücke bestellt (eigentlich war es eine Faschingsverkleidung für Gandalf, nicht dem Weihnachtsmann). Tja, das kann ich nun auch vergessen, denn die Post ist schon durch! Es kommt also nichts mehr an! Ich lass es jetzt einfach auf mich zukommen. Mich kann nichts mehr schocken!


Dafür war die Waldweihnacht sehr entspannt und schön. Wir haben mitten im Wald Weihnachtsmusik gehört, Bratwurst gegessen, Glühwein getrunken, belgische Waffeln mit Sahne verspeist. Der Weihnachtsmann war auch da... und es gab tolle selbstgemachte Dinge wie Vogelstimmenpfeife aus Schilfrohr gebaut.


Die Ruhe im Wald tat mir gut...
und es duftete ganz wunderbar. Wenn es jetzt noch geschneit hätte, wäre es wirklich weihnachtlich gewesen!
 

So ist es also, unser Weihnachten 2013... mit einem doch sehr eigenen, fast schon merkwürdigen Baum, Kartoffelstampf zum Mittag, einem fehlenden Santa-Bart, viel zu vielen Geschenken, 11 Grad Plus Temperaturen und  einer Wohnung, die nicht so weihnachtlich dekoriert ist, wie sonst immer.
Vielleicht wird ja im nächsten Jahr alles anders. Man sagt ja immer, dass im nächsten Jahr alles besser und schöner wird :)
Ich freue mich auf strahlende Kinderaugen, einer tollen Mohntorte, mein Weihnachtsoutfit... dem Moment, wo alles vorbei ist und ich im Bett liege...

und euch wünsche ich magische, wunscherfüllte und besinnliche Weihnachten. Mit gemütlichen Stunden, Harmonie und Familienbeisammensein. Macht es euch schön.

MERRY CHRISTMAS!

Eure Nicole

Kommentare:

Tanja's living hat gesagt…

Liebe Nicole!
Durch die Geschichte mit dem nicht so willigen Baum wirst du dich noch Jahre später an dieses Weihnachtsfest erinnern!
Es muß doch nicht immer so perfekt sein! Perfekt gibt es auch nicht! Wer uns das hier weiß machen möchte, der lügt! Vielleicht steinigen mich auch jetzt so einige für meine Aussage! Egal!
Deine Tochter wird heute das allerschönste Weihnachtsfest erleben, glaube mir!
Ich wünsche dir frohe Weihnachten! Alles wird gut!
Bis bald, herzlichst
Tanja

Wohnliebe hat gesagt…

Liebe Nicole,
na das hört sich doch nach einem unvergesslichen und interessanten Weihnachtsfest an. Du wirst Dich immer wieder mit einem Lächeln auf den Lippen an dieses besondere Weihnachtsfest erinnern. Diese speziellen Augenblicke machen es doch aus... es muss nicht immer perfekt sein und das ist es auch in den meisten Fällen einfach nicht. Und muss es auch nicht. Wichtig ist, dass die Menschen die wir lieben bei uns sind. Sie machen den wirklichen Zauber des Weihnachtsfestes aus.

Liebste Grüße,
Miriam

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Ein wundervolles Weihnachtsfest!
Liebe Grüße,
Markus

Tinka hat gesagt…

Waldweihnacht - wie schön! Und wenn so viel schief gegangen ist, wird es die Tage umso schöner. So war es zumindest bei uns immer, da ging oft auch vorher viel schief.
LG
Tinka

Mara Tiziana hat gesagt…

Danke für dein erfrischenden Beicht. Der tut jetzt richtig gut, jetzt wo die Ruhe einkehrt. Toll euer Riesen- Baum, das möchte ich auch mal, so ein riesiger Baum schmücken.
Liebe Grüsse Mara-Tiziana
( PS: Dein, Blog finde sehr Stilvoll und mit viel Liebe gemacht. Bin zum ersten mal auf Besuch und werde wohl bleiben.)

sagra hat gesagt…

Wunderbare Bilder!!! Ich wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das bevorstehende Jahr 2014!
Sabrina/ sagra

Anonym hat gesagt…

schön zu lesen, dass es doch woanders auch so ist. Mir war dieses Jahr auch nicht wie Weihnachten.. Obwohl ich 2 kleine Kinder habe..LG Lydia

Ursel Rabenfrau hat gesagt…

Zumindest war euer Weihnachten dieses Jahr sehr eindrucksvoll! Hoffentlich hattet ihr auch ein paar schöne Momente noch! Und die Weihnachtsgefühle? Die waren bei mir dieses Jahr so mau, dass der Rabenmann heimlich einen Tannenbaum kaufen musste, damit wir überhaupt einen bekamen. Ich wollte nämlich gar keinen. Aber schön war es dann doch!
Grüßle
Ursel