Sonntag, 20. Oktober 2013

VOM LANDHERBST, ALTEN TRÄUMEN + DIY MIT TANNENBÄUMEN UND KARTOFFELN


Hallo ihr Lieben,
nach einem wunderbar entspannten Wochenende melde ich mich zurück bei euch... mit wunderbaren Herbstimpressionen und einem tollen und schnellen DIY!
Damit fangen wir dann auch gleich mal an.
Wie ihr unschwer oben erkennen könnt, habe ich kreativ gestempelt. 
Bei pinterest habe ich etwas Ähnliches gesehen und so für mich umgewandelt. Für ein paar Euro habe ich Kissenhüllen gekauft. Und diese wurden bestempelt... und zwar mit nichts anderem als den guten alten (vielleicht schon retro?) Kartoffeldruckmethode!
Das heißt: Kartoffel halbieren, ein Motiv mit einem scharfen Messer einritzen und dann ausschneiden...
Ich habe mich für ein Tannenbaummotiv entschieden... einfach und irgendwie (auch) retro... fand ich gut!

Mit Stoffstempelfarbe habe ich die Kartoffel dann jedes Mal neu eingepinselt. Satt aufdrücken und einfach verliebt sein in die coolen Sachen, die so entstehen. Und weil wir schon dabei waren, habe ich gleich auch noch ein schlichtes graues Sweatshirt in dem Design gepimpt. Unsere Kleine war schwer verliebt und wollte es gleich anziehen...
 
...
Nach der Arbeit soll man sich ja bekanntlich ausruhen... hab ich dann auch gemacht: Kaffeeautomat auf an schalten, Tasse drunter, Füße hoch, Kuscheldecke drüber (übrigens ist Samstag, sofern ich denn nirgends hin muss immer internationaler Jogginghosentag bei mir) und dann die leckersten Donuts der Welt genießen.
Himmlisch, wenn das Kind dann auch noch ein Schläfchen macht und man eine ganze Stunde ungestörte Ruhe genießen kann. Welch Luxus! ;)

Und heute haben wir uns wieder auf gemacht und sind unweit ins Land gefahren...
 

Der (späte) Oktober zeigt sich nun von der goldenen Seite. Alle Blätter sind in wunderbaren gelb- und orangenen Tönen getaucht... wie der berühmte Indian Summer.


Und bei angenehmen milden Temperaturen spaziert man gern lange umher und sucht nach "Perlen" (Ebereschenbeeren), Knallerbsen und die weltschönsten Herbstblätter.

Wir genießen die himmlische Ruhe und vorallem die Unbeschwertheit immer sehr. Naja, nun sollte man nicht denken, dass wir in einer hektischen Großstadt wie Berlin leben. Unsere Stadt ist doch eher auch noch als Provinz" zu bezeichnen. Dennoch zieht es uns mehr und mehr aufs Dorf. Erst recht, wenn man Kinder hat und diese (wie man damals selbst) draußen sein können, sich einmoddern und was man eben als Kind so macht. Und da war der alte Traum vom Haus dann wieder ganz nah. Zwischenzeitlich hatte ich es schon mal aufgegeben, dann verdrängt (nachdem ich alles neu dekoriert hatte, fand ich es in unserer jetzigen Wohnung doch ganz schön) und im Trubel des Alltags und des Firmenumzuges ist man mal kurzweilig von abgekommen. Aber wenn der Liebste nur 1x wieder davon anfängt, ist mein Feuer neu entfacht. Und durch Zufall haben wir dann vor knapp einer Woche ein Haus gefunden, was uns beiden gefallen würde.
Also haben wir es gewagt und die erste Immobilie überhaupt besichtigt! Sonst haben wir ja immer nur mal geguckt und ein paar Pläne geschmiedet. Bei dem Haus hatten wir abends im Bett immer schon Pläne geschmiedet (was ich ja liiiebe). Und wer es bereits im Lesen erkennt: wir sind natürlich nicht neue und glückliche Immobilienbesitzer. Die Ernüchterung kam dann sehr schnell, nachdem wir die ersten Zimmer gesehen hatten. Klein, muffig und mit so vielen Mängeln, was man eben in Exposebildern nicht sieht oder es totgeschwiegen wird. Im Keller dann die reine Feuchtigkeit und schimmlige, morsche Balken.
Wir gehen zwar bei weitem nicht als Bausachverständige durch aber das hat jeder Blinde gesehen. Dabei war zu Anfang alles sehr verlockend... Haus mit Scheune, Rohbau und mit Seeblick! An einer ruhigen und so gut wie nicht befahrenen Dorfstraße - wer will das nicht!
Und nach der anfänglichen Enttäuschung sind wir dann aber doch gestärkt rausgegangen aus dieser Situation. Der Grundstein ist gelegt... die erste Immobilie haben wir gesehen und somit schon mal einen Vergleich. Und unsere tollen und spannenden Gespräche über Planung, Wünsche, Träume und so manch tolle Idee bringen uns in jedem Fall auch ein Stück vorran. Wir wissen, was wir wollen und was wir suchen. Und irgendwie bin ich der festen Überzeugung, dass das perfekte" Haus uns findet! Und alles andere, was nicht klappt eben auch nicht das richtige für uns gewesen wäre.

Besonders toll fand ich die alte Scheune!
Eine urige Scheune mit Platz für Sommerfeste... aber all das wieder fit zu machen wäre einfach zu viel... sicherlich machbar aber eben mehr, als wir ausgeben möchten. Bei aller Liebe für die eigenen 4 Wände - aber ich möchte noch leben! Und nicht nur für den Kredit arbeiten gehen. Und so manch einen vermeindlich glücklichen Hausbesitzer sieht man dann jahrelang in den selben Klamotten und ohne Freizeit.

Aber das Beste war ja der Opa", der mitten in der Besichtigung am Freitag reingestürmt kam und uns in totaler Aufruhr fragte, was wir den hier auf dem Grundstück zu suchen hätten. Ihr hättet das Gesicht des Maklers sehen sollen. Der dann im gleichen Augenblick dem älteren Herrn (der wohl dem Herzinfarkt nah war) in Badeschlappen & Jogginghosen aus den 80ern auch erklärte, das wir hier eine Besichtigung machen und er der Makler ist. Und dann erfuhr auch erst der Makler, dass das Haus bereits verkauft ist. Seine Kollegin hatte wohl alle Papiere schon fertig gemacht... und er wusste als Letzter davon! Schon recht filmreif für den vermeindlichen Immobilienkauf.
Und so fuhren wir dann 20 Kilometer wieder heimwärts und haben die Pläne für dieses Haus begraben.
 
...
Dabei wollte ich doch Paneele an die Wand schrauben, Türen streichen, Gipskarton zureichen und Äpfel zu Most verarbeiten. Aber die Chance bekomme ich ja vielleicht noch.

Habt ihr auch so witzige Sachen in Sachen Haus erlebt?
Sind gar die Fenster bei der Besichtigung aus den Angeln gefallen?
Das wär ja wohl der Oberknaller! ;)
 

Nichts desto trotz:
ein schönes Wochenende, an dem wir am späten Nachmittag heimgekehrt sind. Vollbepackt mit tollen Sachen: herbstliche Chrysanthemen, selbstgemachtem Johannisbeergelee und einem Kind, das total fasziniert war von der goldenen Hochzeitskutsche meiner Großeltern, wo verwunderlicherweise nicht Cinderella drin saß. Wie kann das denn nur sein??? ;)

Morgen ziehe ich die beiden glücklichen Gewinner des Stempelgiveaways!

Bis dahin habt einen schönen Abend!

Eure landliebende Nicole

Kommentare:

Tanja's living hat gesagt…

Guten Abend!
Schöne Herbstbilder zeigst du uns!
Meine Tamina hat die gleiche Weste wie deine kleine Maus!
Alles Liebe
Tanja

die kleine Plauderei hat gesagt…

Sehr schöner Post, irgendwie habe ich immer Lust mit dir dann gemeinsam durch die Natur zu spazieren... Selten findet man Menschen, die genausoviel Freude daran haben wie du (u. ich). Ich genieße die Stille, die sich da in einem auftut, sehr.
Und die Sache mit eurem Häuschen: manchmal werden Träume wahr und manchmal ist es besser wenn man zeitig aus seinem Traum erwacht. Nichts ist schlimmer als eine Renovierung mit versteckten Kosten! Bleibt dran, schaut euch viele Häuser an-ihr könnt daraus viel lernen. Und wenn "ES" dann da ist-greift zu!
Liebe Grüße, Lilli

felix-traumland.eu hat gesagt…

sehr schöne herbstfotos
liebe grüße
regina

feel wunderbar hat gesagt…

Wow... wirklich wunderschöne Fotos!
Das mit der Kartoffeldruckmethode muss ich unbedingt auch mal ausprobieren - du hast mich total beeindruckt mit deinem Tannenbaum-Muster :)

Liebste Grüße
Vivienne von Feel Wunderbar

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

hallölEEE... schod das es nit klappt hot.. aber dann wars ah nit eicher HAUS;;; IHR FINDETS SICHER EINS:::: AH GAAAANZ TOLLEEEES::: GMIATLICHES::: EBEN EICHER LIEBLINGSHAUS::: I GLAB ISCHER DRAN::: UND TOLLE FOTOS HOST GMACHT::: I LIEB DEINE buidln::: FREU:: FREU::: bussale BIRGIT:::

RosenHerz hat gesagt…

Hallo, unser Hauskauf war bei mir "Liebe auf den ersten Blick" - von außen ein typisches altes Bauernhaus (links 2 Fenster, grosses Tor, rechts 3 Fenster); die Maklerin öffnet das Tor und es war um mich geschehen...ein grosser Garten mit einer grossen Efeu berankten Scheune aus Holz und gemauert.
Dann kam auch bei mir die Ernüchterung, denn zwar hätte mein Mann nun endlich sein eigenes grosses Büro (der Teil mit 2 Fenster), aber der Wohnbereich zu klein....wir waren schon beim Verabschieden, als ich mit der Begründung "zu klein" rausrückte und da meinte auf einmal die Maklerin das der Dachboden ideal zum Ausbau wäre! wieder rein, glücksstrahlend meinen Architekten angerufen und dann bekamen wir das o.k.!!! Heute lebe ich/wir sehr glücklich in unserem Haus......achja die Umbauarbeiten haben ein halbes Jahr gedauert, würde es jederzeit wieder machen!
Nicht zu vergessen, dem voran gegangen ist ein 6monatiges jeden Morgen im Internet nach Häusern suchen!! frühmorgens gleich Termin ausgemacht und mehrmals wöchentlich Häuser besichtigt und keines hat so zu uns gepasst wie dieses!
Ich wünsch euch Geduld und das richtige Gespür für euer Haus!
Liebe Grüsse, Sabine

Caty hat gesagt…

Liebe Nicole,
das war ja wirklich filmreif...das dieses Haus ja eh schon verkauft war!Peinlich!Drücke euch die Daumen, das irgendwann das Richtige für euch kommt! Das Kissen habt ihr super hin bekommen! Schön!
Hab eine schöne Woche...LG Caty

ChELseA LaNE hat gesagt…

Da man nicht immer mit Stempel gesegnet ist und die Neuanschaffung immer sooo v i e l kostet, bin ich schon seit geraumer Zeit zum Kartoffeldruck zurück gekehrt! ;-) Einfache Motive, immer wieder neu und immer zur Hand ...! Und deine Kissen sehen doch klasse aus ...! ;-)
Liebe GRüße
Claudia

B.TREE hat gesagt…

Das Kartoffeldruck-Kissen gefällt mir!
Die Geschichte mit dem Haus irgendwie auch. Wir haben damals den Fehler gemacht, dass wir zu schnell gekauft haben. Das Problem war, wir wohnten 400 km entfernt und ich war hochschwanger mit dem dritten Kind. Da fährt man nicht so gerne ständig hin und her zum Häuser gucken! So kam es dann, dass wir bereits nach einem Jahr wieder ausgezogen sind in unser jetziges Haus. Viel Arbeit, Zeit und Kosten für nichts! Dafür fühlen wir uns jetzt aber umso wohler und wohnen schon seit dreizehn Jahren hier.
Also, lasst euch Zeit!
Liebe Grüße,
Britta

Bienekatja Buchkleid hat gesagt…

Hoho,und die Makler/Verkäufer hoffen immer,dass man die Mängel nicht bemerkt oder die Renovierung unterschätzt...aber schau genau hin,nimm jedes Mal eine Taschenlampe mit für die Ecken an den Dachbalken und Boden/Deckenbalken!Und ein Taschenmesser,mit dem du in die vermeintlich nicht -morschen Balken reinstichst...alter Trick von Fachwerksanierern.Sucht lieber lange und gründlich!Das ist doch immer auch ein schöner Ausflug.Schaue in die Seele des Hauses,und blende das erlernte und einstudierte Gequatsche des Maklers/Verkäufers aus !!Wir restaurieren schon 15 Jahre mit Fachwissen...das ist aber Absicht,da das Gutshaus ein historisches Baudenkmal ist.Seeblick ist immens teuer,dafür ist die Hausqualität schlechter.Gute Lage gleich schlechtes Haus!Die Verkäufer wissen das,man selber will es nicht wahrhaben!LGKatjaGutshofCarolinenthal

Rosine hat gesagt…

Na, da habt ihr ja ein aufregendes Wochenende hinter euch! Viel Glück bei der Suche♥
Rosine

Das Hasenhäuschen hat gesagt…

Hallöchen,
das Kissen sieht toll aus!!!!! Hmm, Kartoffelstempel könnte ich ja in unser Ferienprogramm aufnehmen....:-)
Wunderschöne Herbst-Bilder hast Du gemacht!!!! Und so ein süßes Töchterchen....:-)!
Ich glaube Häusergeschichten passieren fast jedem, oder? Vor allem sind die Exposes immer anders als die Realität! :-) Ich drücke Euch die Daumen, dass ihr bald DAS RICHTIGE findet....wir wohnen in einem Haus zur MIete, und würden gerne auch mal irgendwann kaufen.....Halt uns auf dem Laufenden!!! :-)
Liebe Grüße und eine schöne Woche, Diana

Das Hasenhäuschen hat gesagt…

Hallöchen,
das Kissen sieht toll aus!!!!! Hmm, Kartoffelstempel könnte ich ja in unser Ferienprogramm aufnehmen....:-)
Wunderschöne Herbst-Bilder hast Du gemacht!!!! Und so ein süßes Töchterchen....:-)!
Ich glaube Häusergeschichten passieren fast jedem, oder? Vor allem sind die Exposes immer anders als die Realität! :-) Ich drücke Euch die Daumen, dass ihr bald DAS RICHTIGE findet....wir wohnen in einem Haus zur MIete, und würden gerne auch mal irgendwann kaufen.....Halt uns auf dem Laufenden!!! :-)
Liebe Grüße und eine schöne Woche, Diana

SeelenSachen ♥ hat gesagt…

Nicole - weltschönste Bilder wieder! Ich liebe deinen Stil, deinen Geschmack, deine Umsetzung, dein Auge!

YEAH !! immer mehr!

nora

Maditas Haus hat gesagt…

Oh mein Gott, ich liebe die lila Wester deiner Tochter. Gibt es die auch für Große *räusper* ;-)
liebe Grüße

le petit coussin hat gesagt…

Liebe Nicole
Das Kissen gefällt mir super, ich finde es gibt tolle Drucke mit Kartoffeln oder Äpfeln und das Stempeln gefällt auch kleineren Kindern unheimlich gut. Die Fotos sind wie immer wunder schön! Ich finde ihr geht das mit der Haussuche sehr gut an und bin ganz sicher, dass ihr euer Traumhäuschen finden werdet!
GGLG Linda

WOHNPOTPOURRI hat gesagt…

Hallo Nicole,
toll, die Kartoffel-Stempel-Technik hatte ich ja schon ganz vergessen! Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen!
Hihi, die Geschichte mit dem Haus ist ja komisch, aber dieses war eben nicht für euch bestimmt. Unseres haben wir gesehen, uns verliebt und 6 Wochen später sind wir auch schon eingezogen **gg**Ursprünglich dachten wir, dass es perfekt sei und wir nichts ändern müssten, aber in den letzten 6 Jahren haben wir dann doch viele kleinere und größere Veränderungen gemacht, naja man muss eben zusammenwachsen.
Lieben Gruß
Sabine

Lisa M. hat gesagt…

Wir haben für unser Haus ca. ein Jahr gesucht und ich kann Euch nur empfehlen, sich da wirklich Zeit zu lassen, von daher war es super, dass Ihr nicht Feuer und Flamme das erste genommen habt.. Aber das ist ja klar.. Wir haben uns verschiedenste Sachen in den verschiedensten Zuständen angesehen (übrigens richtig losgelegt damit haben wir auch erst nach Besichtigung der ersten Immobilie). Wir wussten ziemlich genau, was wir machen können und wollen und was wir als Voraussetzung haben wollten. Z.b. haben wir den ganzen Dachboden selber gemacht (und Treppenlift einbauen lassen, Bad gefliesst, etc. pp.), weil meine Mutter eingezogen ist. Was wir nicht machen konnten, war eine Grundsanierung einer Scheune und Stallanlagen (wir haben zwei Pferde), die musste also schon vorhanden sein... Und so gab es eine ziemlich lange Liste :)
Irgendwann sind wir auf das perfekte Gelände, mit den perfekten Anlagen gekommen. Man hat es förmlich gespürt, dass es stimmt. Sind dann auch nochmal mit einem Gutachter hingegangen und dann ging alles ganz schnell.
Ich verspreche Euch, das ist eine wahnsinnig spannende Zeit..
glg!
Lisa

tiffany hat gesagt…

hey, heute habe ich deinen Blog entdeckt! :)
1. Super schönes Design, da hab ich mich auf dem Blog gleich wohlgefühlt.
2. Deine Posts, die Kreativität die überall dahinter steckt und dein gesamter Stil, gefällt mir einfach super.
Ich konnte gar nicht mehr aufhören mich durch die Posts zu klicken und zu lesen. Dein Blog ist natürlich gleich in die "Lesezeichen - Leiste" gerutscht und ich werde jetzt öfter vorbeischauen.

Liebe Grüße, Tiffany :)

Saskia rund um die Uhr hat gesagt…

Ich muss unsere Kissen bestempeln :) Dein Kissen mit den Bäumchen sieht sooo chic aus...

Viele liebe Grüße an dich Nicole
Saskia ♥