Donnerstag, 22. August 2013

DIY KINDERKÜCHE AUS KARTONS

Hallo ihr Lieben,
unser neuestes Projekt ist fertig!
Wir haben uns aus ein paar Pappkartons eine Puppenküche gebaut. Den Stein ins Rollen gebracht hat Amy im Ikea, als sie im Smaland gar nicht mehr wegzukriegen war von der Küche. Und sofort rattert es in meinem Kopf, wie ich das (so ähnlich) selber bauen kann. 
Kurzerhand habe ich im Netz nach DIY Küchen gesucht... schöne Sachen waren zu sehen, besonders viele aus alten, abgelebten Möbeln. Aber solche Schränke haben wir nicht, nicht im Keller, nicht im Lager und Sperrmüll ist auch grad keiner. Also viel mir die Idee mit den Kartons ein.
 

Zum Glück haben wir auf Arbeit ja immer reichlich davon und auch sehr große Exemplare. Mit den Kartons, die wir da hatten, habe ich mir dann in Minuten ein Modell im Kopf überlegt... nix Pompöses! Einfach zu machen! Und nicht alles muss total akurat und genau sein. Den Kids geht es da ja eher um die Sache selbst.

Erst wollte ich den Karton streichen. Aber nööööööö....dauert zu lang und beult dann auch ein bisschen zu sehr aus. Also fuhr ich mit der zukünftigen Küchenbesitzerin in den Baumarkt und haben uns Folie gekauft... weiße in Holzoptik und dann noch Shabby Blümchen ;)
 

Oben links die Ansicht: das war die Küche vorher... Bild rechts: die Küche nach 3 Stunden.
Da haben dann nur noch Kleinigkeiten gefehlt...
 

Wenn ich solche Sachen realisiere, dann fühle ich mich selbst wieder in meine Kindheit zurückversetzt.
Da habe ich selber gern aus Pappkartons Puppenstuben gebaut... viele Dinge ändern sich eben nie. Zu gern würde ich euch jetzt dazu ein Video aus Kindertagen vorspielen, wie ich in den Sommerferien mit pechschwarzen kurzen Haaren und Jogginghosen eine Puppenstube geklebt habe. Mit Papiermöbeln aus den Versandhauskatalogen. Und dann diese komische Stimme dazu! :)
 Schon verrückt, dass ich so etwas jetzt für mein eigenes Kind mache.

Aber jetzt mal zum Bauen selbst:
wie ihr seht, habe ich für das Gerüst" 2 Kartons genommen. Dazu braucht man eine Alu Schüssel, 2 solcher Bistro-Gardinenstangen, Haken, ein scharfes Cuttermesser, Folie, doppelseitigen Kleber (oder einen guten Alleskleber) und ein bisschen Pappe für Wasserhahn und Drehknöpfe.
Nicht zu vergessen Lackfarbe in eurer Lieblingsfarbe.
Wir hatten noch ein Grau übrig, das deckt gut und trocknet schnell - nehm ich!

Der Karton wird VOR dem Bekleben geschnitten!
Also für das Spülbecken, was ja eigentlich nur eine Schüssel ist muss man ein Loch in den Karton schneiden. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich die Unterseite des Kartons als Oberseite für die Küche genommen habe. Die Schüssel also drauf legen, einmal komplett rumzeichnen und dann einen kleineren Kreis (ca. 1cm) innen malen und diesen dann ausschneiden. Funktioniert eigentlich so wie bei den echten Spülbecken und den Arbeitsplatten auch :) 
Der Backofen wird auch angezeichnet und eingeschnitten. Erst jetzt kommt die Folie drauf... So kann man das vorgeschnittene einfach nur noch leicht einschneiden.
 

Als Drehknöpfe habe ich Pappe rund geschnitten, diese angemalt und mit einer Verschlussklammer für Briefe in den Karton gedrückt. Es empfiehlt sich hier, die Löcher mit einem Schraubendreher einzustechen.
Der leicht windschiefe Wasserhahn ist auch nur auf Pappe gezeichnet, ausgeschnitten und bemalt.
Zum Schluss dann die Stangen ankleben und schon kann kleine Küchendeko einziehen...

Da wir noch nicht sooo viel haben und wir uns jetzt erstmal mit Lebensmitteln eindecken müssen, habe ich heut schnell ein paar passende Schilder entworfen, sie auf stabilem Papier gedruckt und aufgeklebt.

Und auch Teebeutelchen habe ich ganz schnell selbst gemacht...
aus Papier 


Ich liebe solche Projekte!

Jetzt schlafen wir alle 3 überglücklich im großen Mama - und - Papa - Bett!

Macht es euch schön

Nicole

Kommentare:

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

einfach nuuuur LIEAB..... tolle MAMA... glückliches KINDAL... bussal aus TIROL.... BIRGIT

p-moments hat gesagt…

Auch wie süß, die Küche ist wirklich toll geworden. Ich würde mich auch sofort Kind fühlen und mit der Küchen spielen wollen.

Einfach super was man alles mit etwas Liebe und Mühe anstellen kann.

LG,
edina.

Regenbogenwolke hat gesagt…

Total goldig! :) Ist richtig schön geworden.

Liebe Grüße,

Tanja

Stilbruch hat gesagt…

So schön! Die Küche ist toll geworden!

Viele liebe Grüße
Simone

SeelenSachen ♥ hat gesagt…

wirklich sehr lieb geworden :)
damit wird deine maus freude haben!

LG Nora

Kreativmomente hat gesagt…

Super schön gelungen - absolut herzallerliebst!
So was in der Art hatten wir auch als das Tochterkind noch kleiner war....

Liebe Grüße
Christine

Adeles Welt hat gesagt…

So hübsch! Ich mag das sehr, mit so einfachen Mitteln was zu improvisieren und du hast es echt drauf. Meine Tochter spielt auch viel mit ihrer Kinderküche, die mein Schwiegervater selbst gebaut hat.
LG Ute

Katja hat gesagt…

Oh die kleine Küche ist ja herzallerliebst und viel hübscher als die meisten Exemplare die es im Handel gibt. Eine tolle Idee sich selbst daran zu versuchen. Lieben Gruß Katja

Eva hat gesagt…

Das ist ja sowas von bezaubernd! Da kommt die Ikea-Küche die bei uns im Kinderzimmer steht nicht gegen an. Einfach wundervoll!

Liebe Grüße,
Eva

melancholia hat gesagt…

klasse idee!!!! finde ich wirklich toll!!! liebe grüsse und schönes wochenende von aneta

ChELseA LaNE hat gesagt…

Schon toll, mit wie wenigen Dingen man etwas so Bezauberndes machen kann. Und Pappe ist sicherlich ausreichend. Ich erinner mich noch daran, dass ich stundenlang als Kind mir Papppuppenhäuser gebastelt habe. Also wird die kleine Maus richtig viel Spass haben und ihre kleine oder grosse Pupenfamilie fleissig bekochen.
Liebe Grüße
Claudia

whiteflutterby hat gesagt…

Liebe Nicole

Du hast dich mal wieder selber übertroffen - die kleine Küche ist zauberhaft schön geworden!

Liebe Grüsse
mara

Michaela Ela hat gesagt…

Ooooh, ist die schön gewoden!!! Das schlimme ist, ich weiß, dass die bei meinen beiden kleinen Chaoten wohl nicht allzu lange halten würde :-(... GLG, Michaela

Anonym hat gesagt…

Meine kleine Tochter ist jetzt ein Jahr alt geworden und ich freue mich schon riesig darauf deine Küche nach basteln zu dürfen. Das ist so eine tolle Küche, du hast echt meinen Respekt...Was ist eigentlich mit dem Puppenhaus? Ist es schon fertig? Oder habe ich es verpasst.Kann nicht sein, ich lese doch immer aufmerksam.. Liebe Grüße... Lydia

decorina hat gesagt…

Hallo Lydia,
Projekt Puppenhaus wurde leider abgesagt :/
Es hat mir von innen nicht gefallen... so dass ich jetzt ein neues Puppenhaus aus Holz gekauft habe und dieses bearbeite... davon gibt's demnächst dann auch was zu sehen :)

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Nicole,
erstmal ein ganz großes Kompliment an dein schönes blog. es ist so herrlich die bilder zu betrachten und zu lesen. das wollte ich dir als stille leserin einfach mal sagen. ich lese schon ganz früh morgens bei dir und freue mich über jeden neuen bericht. einfach toll deine bilder und wie du schreibst.
ich frue mich übrigens auch schon auf die Herbsttage, kann dich da also verstehen.

mach weiter so

deine biggi

Rosa Rosen hat gesagt…

Hallo Nicole,
ich habe gerade dein Blog entdeckt. Die Küche ist euch sehr gut gelungen. Ich finde es einfach toll!!

Würde mich freuen, wenn du mich auch besuchst.
http://rosarosen86.blogspot.de/
Liebe Grüße
Rosa Rose