Dienstag, 17. Juli 2012

{ living secrets } viel wohnglück für wenig einsatz

Ich melde mich zurück aus dem akuten Regentief, dass seit ein paar Tagen unentwegt herrscht.
Nichts zu machen - den ganzen Tag nur nass und ungemütlich.
Also bleibt mir nichts anderes, als drinnen ein paar Bilder zu machen.

Soche Posts wie dieser hier entstehen dann übrigens ganz spontan. Nichts wird hier akriebisch geplant oder ausgearbeitet. Erst, als ich die Bilder in Photoshop eingeladen habe, ist mir die Idee mit den Wohngeheimnissen gekommen.
Also gibt es heut ein paar kleine Geheimnisse und viele kleine Ideen, rund um's Wohnen.
Simple Dinge, die alles wohnlich machen, ein bisschen Pepp reinbringen oder für Flair sorgen.
Ohne gleich Unmengen von Geld auszugeben.
Und schon gehts los:
1. BLUMEN - immer frische Blumen machen das Zuhause sehr wohnlich finde ich. Es muss ja nicht immer der teure Strauß vom Floristen sein. Wenn man sich mal umschaut und einen kleinen (gut tuenden) Spaziergang zum Feierabend macht, findet man oft schöne Exemplare, die sich auch in der heimischen Vase wohlfühlen und sehr dekorativ sind. Und die besten Dinge sind die, die nichts kosten :)

2. SCHRÄNKE PIMPEN - so manch ein Schrank wäre eigentlich was für die Schrottpresse, wenn man sie im Originalzustand sieht. Aber mal mit Farben und Lacken experimentieren und auffrischen, statt neu zu kaufen wirkt oft Wunder. Ich habe viele meiner Möbelstücke für völlig umsonst vom Dachboden bekommen.
Einfach mal umschauen, die Nachbarn bei einem Plausch nach alten Möbeln fragen oder für ganz Mutige: schöne Schränke vom Sperrmüll holen. Ich habe all meine Möbel eine Farbkur verpasst, in mehreren Schichten gestrichen, geschliffen oder sie in der Fassmaltechnik veredelt. Oft kommen bei mir zusätzlich
noch kleine Schilder, die ich drucken lasse zum Einsatz. Und schon wird aus einem 0/8/15 Schrank ein echter Hingucker. Schwere Möbeltrümmer wirken so auch filigraner.
3. KISSENSCHLACHT - oder besser eine Kissenparade muss bei mir sein. Ich bin absolut nicht der Typ, der seine Kissen einfach nur so aufschüttelt. Ich liiiiiiebe Dekokissen. 3 pro Seite gelten quasi als Pflicht.
Oft variiert die Variante oder auch das eine oder andere Kissen bei mir. Ich finde, dass das Bett so viel einladender und noch größer wirkt. Es lohnt sich auch, in kleineren Läden zu schauen. Wir haben ja hier genug der "Ramschläden"... und so habe ich auch diese coolen Streifenkissen gefunden. Pro Kissen nur 3 Euro bezahlt. Das hat sich doch mal gelohnt (gekauft bei Woolworth)

4. DEN SOMMER INS HAUS HOLEN - auch wenn es draußen nicht sommerlich ist (noch nicht?!) liebe ich es, sommerlich zu dekorieren. Ein absolutes Muss für sommerliche Deko sind Muscheln und Seesterne.
Mein Tipp: schaut doch mal zum Sommerende in Dekoläden wie z.b. Nanu Nana, die haben dann solche Sachen oft zu radikal reduzierten Preisen. Augen auf beim Muschelkauf :)
Die Muscheln habe ich für fast lächerliche 10 Cent!!!! pro Glas gekauft. Es versteht sich ja von selbst, dass ich mich da großzügig eingedeckt habe. Der Seestern im Bild war auch im Nanu Nana Sale, allerdings in orange, was ja nicht so in mein Farbkonzept passt. Kurzerhand: umlackiert mit Acryllack in lichtgrau.
Und schon ergibt alles ein stimmiges Bild.
5. BAD NICHT VERGESSEN - oft ist man ja etwas nachlässig im Bad, mag es eher praktisch, statt voll dekoriert. Ich finde aber, dass kleine Deko gerade morgens einen Wellnessfaktor zaubern. Und wenns nur Kleinigkeiten sind. Ich habe auch immer Teelichter im Bad, weil es viel schöner ist, im Kerzenschein zu baden. Ein bisschen Wellness für zuhause sollte man sich gönnen in der Hektik des Alltags. Und man braucht das auch, wenn man nicht immer zur Massage oder in die Sauna geht. Das Bad sollte immer eine kleine Wohlfühloase sein. Mit kleinen Kniffen kommt das Feeling schon auf: Handtücher rollen, in eine Schale griffbereit legen, frische Blumen oder eine vereinzelte Blume in die Vase, ein flauschiger Badteppich und weniger ist hier mehr!

6. FÜR IMMER SCHÖN - ist wohl diese Amphore mit Blumen. Kunstblumen!!! Was? Kunstblumen sind doch meist hässlich und bieder. Dachte ich auch immer, aber inzwischen sind die Dinger echte Hingucker geworden und sehen sehr echt aus. In diesem Fall habe ich mir weiße Nelken bei ebay im Riesenset gekauft.
Schöne Amphore bei ebay gleich mitbestellt, Steckschaum rein und schon gehts los mit Blumen stecken. In 6 Minuten entsteht ein edles Prachtgesteck und ich war mächtig stolz auf meine Floristenkunst.  Und die Amphore ist nun noch Jahre so schön, passt auf jede Tafel, passt zur nostalgischen Weihnacht oder immer dahin, wenn grad keine frischen Blumen griffbereit sind.

7. LAMELLENTÜREN ALS BETTHAUPT - ist ja eigentlich nichts Neues mehr. Lamellentüren liegen grad schwer im Trend und erleben ein schönes Comeback - vorher der Witterung schutzlos ausgesetzt können  die meist antiken Fensterläden in den heimischen Zimmern noch mal richtig was her machen. Meine sind nun nicht gerade antik, noch nicht mal alt. Sie waren mal Teil unseres Schuhschranks. Als der ausgedient hat, hab ich die Türen behalten und beim Abstellen gesehen, wie toll sie doch wirken. Von da an wandern sie öfter mal an einen anderen Platz, fungieren momentan als Betthaupt. Einfach gestrichen und noch mal gestrichen und schon sehen sie auch so aus, als wenn sie schon Jahre auf dem "Buckel" haben.

8. DER IKEA KLASSIKER - neu interpretiert. Die Rast Kommode aus dem Ikea bietet ja für jeden Potenzial, sie ganz nach Belieben zu verändern. Aus unlackiertem Kiefernholz ist sie für nur 19,90 das Stück in unseren Einkaufswagen. Besser gesagt gleich 6x, den wir haben sie kurzerhand als Riesen Highboard umfunktioniert. 3 nebeneinander, 3 oben rauf, alles verschrauben...schon steht das Grundgerüst. Ich hab die nun große Kommode weiß lasiert, so dass das Holz immernoch leicht durchschimmert. Bei ebay hab ich mir die noch aus der DDR stammenden Hohlgriffe gekauft und der Liebste hat sie dann für mich montiert.
Was man hier auf dem Bild nicht sehen kann ist, das die Kommode noch kleine Labels hat, die wir auf dünnem Kunststoff gedruckt mit Polsternägeln angehämmert haben. Und schon sieht man auf den ersten Blick, was wo drin ist. Für uns war die Kommode Pflicht, da wir im Schlafzimmer nur noch einen Kleiderschrank haben. An den Giebelseiten kommt jetzt nur noch ein Aufruck mit Schablone. "Key West" raufgepinselt und schon sieht die Kommode aus, wie eine ganz Preisintensive aus dem Hause Riviera Maison. Wir haben aber für alles zusammen gerade mal 140 Euro bezahlt.


Wie man sieht, muss nicht immer ein Vermögen ausgegeben werden, muss man nicht immer gleich alles wegschmeißen. Sachen recyclen" ist bei mir total in. Vielleicht ja bei euch auch. Habt ihr auch schon die eine oder andere Sache für euch entdeckt? Oder ganz eigene kleine Tipps`?
Dann freue ich mich, eure Kommentare zu lesen.

Jetzt lege ich die Beine hoch und lass den Feierabend beginnen.
Ganz liebe Grüße an dieser Stelle an Caro und Claudi *die mich ja als kleine Dekofee kennen*

Eure Nicole

Kommentare:

Anja (Simply life and more) hat gesagt…

Liebe Nicole,
da hast du ganz tolle Ideen und die sind so einfach nach zu machen.
Wirklich schön... Danke dafür.
LG Anja

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Danke für den tollen Post und die guten Tips!
Liebe Grüße,
Markus

...miris-rosenhügel hat gesagt…

hallo liebe nicole,

mensch hast du tolle schneebälle!! ich würde das alte schulhaus allein schon deshalb kaufen!! mal abgesehen davon das das haus ein TRAUM ist!!!
das mit den herzensentscheidung kenne ich, mein mann aber auch :O)
ich bin ein absolutes SOMMERKIND und leide gerade seeeeehhhhr, da wir das gleiche mistige wetter haben. ok, ab und zu ein bisschen sonne, aber sommer???
nenene...

dafür schicke ich dir sonnige grüße,
miri

Dagi Mara hat gesagt…

Ei toller Post, Nicole! Wie Recht du hast, man muss wirklich kein Vermögen ausgeben um schön zu wohnen! Die Kommoden sind wirklich ein Hingucker!

Liebe Grüße

Dagi

Autumnberries hat gesagt…

Ein Hammer-schöner Post, Nicole, besonders die Idee mi der IKEA Kommode ist genial!

Am allerschönsten finde ich immer die Farben Deiner Einrichtung und Deko bzw. Deiner Photos alles strahlt immer so viel Wärme aus - so gemütlich!!

Wenn einer dieses schöne alte Schulhaus beziehen müsste, dann Du!!! Es würde nach einiger Zeit in Pracht erstrahlen, da bin ich mir sicher!!!

Schönen Feierabend!! Lony x

Beatriz hat gesagt…

Liebe Nicole, toll präsentiert!Ganz nette Details!!!Edel! (Ich liebe deinen Blog! ) :-)Beatriz

Feenraum hat gesagt…

Guten morgen Nicole, wunderschöne Bilder und traumhafte Ideen für wenig Geld.... du bist echt HAMMER!!! Und ein neues Blogoutfit gefällt mir auch super gut!!!
Ganz liebe Grüße
Silvia

little pink cakes hat gesagt…

Wunderschöne Bilder hast Du hier auf Deinem Blog, wow! Liebe Grüße!

WohnLust hat gesagt…

Hi Nicole,
dein Stil und deine Einrichtung und besonders die Kommode mit den vielen, vielen Schubladen gefällt mir außerordentlich gut!!
Und jaaaa, man kann viel Geld sparen und toll wohnen UND man kann viel Geld ausgeben und trotzdem keinen Stil haben! Aber man muss das können! Man muss die Ideen haben und umsetzen können.
Deine Fotos gefallen mir immer total gut! Und das ist nicht so daher gesagt, das meine ich ernst, mein Kind!
Liebe Grüße,
Bianca