Montag, 25. Juni 2012

grandma's vintage { und das heimatgefühl }


Zuhause zu sein, bei Eltern und Großeltern ist immer Heimatgefühl pur. Auch wenn ich jetzt schon knapp 13 Jahre aus dem elterlichen Hause oder besser vom Dorf weg bin, habe ich noch ein Herz für unser kleines Dörfchen. Ist eben die Heimat. Besonders schön ist es immer bei Oma und Opa. 
Auch gestern waren wir auf einen kleinen Nachmittagsbesuch wieder da.
Und zum Glück hatte ich die Kamera mit, denn Oma hat so ganz eigene, aber irgendwie zauberhaft charmante Deko Details.
Oma mag Bartnelken. Einzelne kleine Blüten hat sie in Küche und Wohnzimmer auf dem Tisch arrangiert.
 

Ihre Vasensammlung ist wirklich toll. Von kleinen, mit Blumen bemalten bis hin zu ganz großen, aus Pressglas ist alles dabei. Beim nächsten Mal fotografiere ich mal mehr von ihren kleinen Sammlungen, die ein schönes Stillleben abgeben. Ja, richtig...irgendwie ist alles wie ein Stillleben.

Natürlich ist nicht alles schön. Auch ein bisschen Kitsch und Überladenheit ist in der Wohnung zu finden. Aber all das viele kleine Zeugs, was schon seit Jahren den gleichen Platz einnimmt, machen es so heimisch und heimatlich.

Eine beachtliche Sammlung sind auch die romantischen Blütenstoffe...
Kissenhüllen, Laken und Bettdecken....
Typisch Oma!
Besonders schön fand ich auch schon immer ihren Garten. Früher waren es sogar mal 2. Die beiden hatten einen Gemüsegarten und einen Blumengarten. Da das Land aber verkauft wurde, musste auch der große Obst- u. Gemüsegarten weichen. Was haben wir da als Kinder Erdbeeren und Schoten genascht. Wir haben aber auch geholfen zu pflücken und zu gießen.

Geblieben ist der Blumengarten, der nun beide Gärten vereint. Erdbeeren und Kartoffeln, mit ein paar Möhrchen und Johannisbeeren gesellen sich mit Bartnelken, Rosen und Chrysanthemen.
Ein Landgarten eben.
Mit nur kleinen Beeten und ganz alten Zäunen...
Das Tor ist schon von Papa erneuert worden. Das alte ist schlichtweg auseinandergefallen.

Das alles blüht und grünt und irgendwie sooo schön ländlich ist, machen das Heimargefühl aus.
ich werd' wohl immer ein Landei bleiben und bin es auch so gerne. Die Stille und Abgeschiedenheit, der Hang zum einfachen Leben ist einfach entspannend (und was für die Seele)
...
Amy fühlt sich auch sichtbar wohl, denn es gibt allerhand Tiere zu sehen.
Hühnchen, Enten, Schafe, Kühe...

Und nicht treffender könnte das Zitat sein:
HOME IS, WHERE YOUR HEART IS...

Kommentare:

butiksofie hat gesagt…

Hallo, ganz tolle Farben!
GLG Anja
P.S. Ich fotografiere gerne deine Hochzeit:-)...habt Ihr noch noch geheiratet?

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Danke für diesen herrlichen Spaziergang!
Liebe Grüße,
Markus

Beatriz hat gesagt…

Liebe Nicole, traumhaft! Und stimmz, Home is, where your heart is!!! (Amy ist eine richtige Prinzessin!)GlG, Beatriz

Claudia hat gesagt…

Liebe Nicole,
wundershcön ist dieser Post und so schön ist es bei Deiner Oma :O))) Danke, daß Du uns einen kleinen Einblick gewährt hast!

Ja, diser Satz stimmt zu 1000% :
Home is, where your heart is!

Ich wünsch Dir einen fröhlichen Tag!
♥ Allerliebste Grüße Claudia

Schwesterherz-Vergissmeinnicht hat gesagt…

Oh was für tolle Bilder! Sie erinnern mich total an meine Kindheit (meine Schwester und ich waren so oft bei Oma und Opa). Bartnelken waren die Lieblingsblumen meiner Oma...

Viele liebe Grüße
Sandra

La Casa blanca hat gesagt…

Hallo Nicole,
vielen Dank für Deinen Besuch und das liebe Kompliment. Das gebe ich gerne zurück. Du hast einen wunderbar abwechslungsreichen und vielseitigen Blog mit unglaublich schönen Bildern.

Alles Liebe
von der anderen Nicole ;o)