Sonntag, 10. Februar 2013

(D.I.Y.) WIR BAUEN UNS EIN PUPPENBETT...


Unser gestriges Projekt ist fertig geworden... in knapp 2 Stunden war es schon fertig!
Für alle die, die auch gern Möbel selber bauen, haben wir das "Bauprojekt" für euch festgehalten...
Als erstes solltest du die oberen Laschen (da wo es zugemacht wird) abschneiden.
Die eine Pappe, die wir abgeschnitten haben, habe ich gleich für meine Schablone genommen. Ich habe mich da an unser Bett aus dem Ikea orientiert... eine Art Einstieg :)
Also vorzeichnen und ausschneiden, so dass beide Betten den gleichen Einstieg haben.
Die Schablone passen wir dann auf der einen Seite des Kartons an und schneiden die Form danach aus.
Das geht mit einer Schere, aber noch besser mit einem Cuttermesser.
Amy hat gleich mal probeliegen gemacht (ob sie vielleicht auch reinpasst) :)
Reißzwecken schon mal bereit legen...

Mit denen werden nämlich die Kartons an die Better gepinnt... wir haben 5 Stück pro Seite genommen.
Und da es ja ein Hochbett wird, sind insgesamt 20 Reißzwecken von Nöten.
Der Liebste ist natürlich stark und drückt sie so ohne Probleme durch Pappe ins Holz. Wir Frauen dürfen gern einen Hammer als Verstärkung nehmen :)
Amy wurde vom ganzen zugucken dann auch schnell müde und musste sich erstmal ausruhen...
Neugierige Mitbewohner verstecken sich überall und tauchen dann aus dem Nichts auf.
Der Superpapa montiert das letzte Bett an das Brett...
Et voila!
Der Grundkorpus steht!
Die ersten wollen auch schon mal probesitzen...

Während Kind und Mann ein Mittagsschläfchen halten, nutze ich die Zeit, um alles zu streichen.
Ich habe superdeckenden Acryl Weißlack genommen, in seidenmatt.
Der ist von Toom und trocknet in einer knappen halben Stunde.
Die Kartons müssen 2x übergestrichen werden. Das unbehandelte Holz kommt mit einem Anstrich aus.

Da die Kanten ja nicht so toll aussehen, müssen sie verkleidet" werden.
Ich habe mich für Masking Tape mit Sternen entschieden... leicht zu kleben, tolle Wirkung!
Ich habe die Tapes immer etappenweise geklebt. Also Ecke für Ecke und Kante für Kante.
Tapetenreste schon mal bereit legen!
Als alles umklebt war, habe ich begonnen, die Tapeten mit doppelseitigem Klebeband rückseitig zu bekleben und dann Formen wie Herzen, Kronen und Wimpel zu schneiden. Ich habe freihand geschnitten, ohne Schablone... ganz unkompliziert...

Die Wimpel habe ich zweifarbig gewählt und sie dann an die große Seite des Bettes geklebt...
Dann den Boden mit Geschenkpapier auskleiden und festkleben.
Babypuppen und Decken rein... fertig!

Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust, auch so ein Bettchen zu bauen.
Unsere Babys* Paula und Emma fühlen sich sehr wohl und haben gut geschlafen! :)

Quellen:
Kartons: von der Arbeit
Holzbretter: Baumarkt (so um die 3 Euro 1 Brett)
weiße Farbe: Toom Premium Lack reinweiß seidenmatt
Masking Tape: scrapbook Werkstatt
Tapetenabschnitte: dawanda
Bettdecke für die Puppen: Ikea Decke (zerschnitten)
Puppen: Little Baby Born :)

Unser nächstes Pappprojekt ist auch schon geplant :)

Einen schönen Sonntag
Nicole

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Liebe Nicole,
wow!!! Wie traumhaft schön ist das denn???? So zauberhaft! Wirklich eine tolle Idee...schade, daß meine Maus schon 12 ist....;-)))))
Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße,
Barbara

Maggis Zaubernadel hat gesagt…

Ich bin begeistert. Es ist so toll geworden Ihr habt gute Arbeit geleistet.
Liebe Grüße Maggi

Landkind hat gesagt…

Super süße Idee! Da muss man erst mal drauf kommen ;-)...
Alles Liebe,
Nine

Beatriz hat gesagt…

Ist das süüüüßßßß!Goldig! Eine ganz nette Idee!!!Habt einen wunderschönen Sonntag!Beatriz

Kim hat gesagt…

Na das ist ja zauberhaft! Amy hat sich bestimmt wahnsinnig gefreut.....na sie hat ja auch tatkräftig migeholfen ;o)
Wirklich eine wunderschöne Idee......da find es richtig schade, dass wir keine Kinder haben und für unsere Miezen müsste ich die Kartons schon arg verstärken ;o)
Hab' einen super schönen Sonntag und ich bin gespannt auf das nächste Papp-Projekt!
Alles Liebe...
Kim

Susanne hat gesagt…

Ganz tolle Idee und superschön ist das Bett geworden!!!!

GLG Susanne

Sopa Azul hat gesagt…

Wow, you did a great job!!!! Congrats. :)

Michelle MIMIWOOD hat gesagt…

Huhu,
ach Gott ist das süß. Eine wundervolle Idee und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen =)
LG

dekospiel hat gesagt…

ach wie niedlich! Da wird sich aber eine Puppenmama ganz ganz toll gefreut haben. ♥ Schöne Idee! :)

Liebste Wochenendgrüße

Jule

Kerstin Bulin hat gesagt…

Hach wie süß...da würde sich meine Kleine auch drüber freuen...haste toll gemacht und das sieht man der stolzen Puppenmama auch an,
Liebe Grüße
Deine
Kerstin

smilahome hat gesagt…

Eine grandiose Idee für kleine Puppenmamas!!!!

VLG Bine

SelbstgemachteDinge hat gesagt…

Hallo liebe Nicole,
da wird die Puppenmama aber stolz sein, oder? Eine super, super Idee die doch so einfach ist.
Das Bettchen ist einfach toll geworden.
Ganz liebe Grüße,
Manuela

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Das ist ja zuckersüß geworden!
Liebe Grüße,
Markus

Maison Beldecor hat gesagt…

Hallo liebe Nicole,
einfach total süß.... Wünsche Dir eine tolle Woche!
Liebe Grüße
Bine

Martha-s hat gesagt…

Liebe Nicole,

das Bett ist ja richtig super schön geworden. Das sind die schönsten Kindheitserinnerungen.
GGGGGLG Jana

Svanvithe hat gesagt…

Was für eine geniale Idee und Umsetzung. Toll gemacht!

Liebe Grüße

Anke

Wohnqueen hat gesagt…

Total süss die Idee :)

LG Hanna