Dienstag, 31. Juli 2012

{ wohnfakten }

Ich wurde im aktuellen Post von Dagi darum gebeten, oder eingeladen 8 meiner Wohngeheimnisse preiszugeben, mich zu outen, was ich hiermit auch gerne tue. Als ich Dagi's Post (HIER)gelesen habe, musste ich schmunzeln...über so viele Ähnlichkeiten aber auch so viel Eigenes, was man selbst ganz anders erlebt oder entdeckt hat. Also werde ich mir heute mal ein paar Gedanken ums Thema Wohnen (was auch mein Lieblingsthema ist) machen und euch etwas lesen lassen, was ihr vielleicht noch nicht wisst.

AND HERE WE GO...

1. WIE ALLES BEGANN
Schon als Kind habe ich mich gern mit dem Thema Einrichten beschäftigt. In den Sommerferien war es meine liebste Aufgabe, Pappkartons zusammenzukleben und mit Möbeln aus dem Katalog, alle sorgfältig ausgeschnitten zu bekleben (caro, erinnerst du dich?). Ich habe total gern mein Zimmer umgeräumt und verändert, immer wieder neue Stimmungen geschaffen, was meiner Mutter überhaupt nicht gefiel. Weil ich meist auch lange brauchte, bis ich alles wirklich mal ordentlich hatte. Ich war mehr der "Kreatives Chaos" Typ. Auch meine Oma spielte vielleicht keine unwesentliche Rolle, denn sie mochte es auch gern, umzuräumen und neu zu dekorieren. Das hast du von Oma Ruth vererbt bekommen" waren da öfter die Worte, die ich hörte, wenn wieder einmal alles umgestellt war. Und dann habe ich das Thema Wohnen neu entdeckt, als ich in der Lehre in einem Zeitungskiosk eine Wohnzeitschrift durchblätterte, sie mir aufte, im Zug und zuhause ungefähr 10.000 mal angeguckt habe. Von da an war ich im Einrichtungsfieber und bin es bis heute noch...

2. LIEBLINGSDEKO
 es gibt Dekoelemente, die ich immer in Massen habe: dazu gehören ganz klar- KISSEN.
Und ich bin ein Tischlampen Fetischist... ich liebe tolle, große, pompöse (aber elegante) Lampen.


3. FARBSPIEL
Bei mir ändert sich sehr oft die Raumfarbe. In unserer alten Wohnung habe ich wirklich etliche Male umgestrichen und meinem männlichem Mitbewohner war es ein Rätsel, dass die Tapeten noch an den Wänden geblieben sind. Der Farbwechsel war für ihn Leidwesen, für mich bringt er immer die größte Veränderung in einem Raum und zaubert komplett neue Stimmungen.Am liebsten würde ich immer je nach Jahreszeit die Wände streichen. Im Sommer sandfarben, im Herbst braun und rot und zu Weihnachten grau und taupe. Es müssten Tapeten erfunden werden, die die Farbe von allein umändern.


4. DEKO IDEEN FÜR ANDERE
Interior Designer wäre mein Traumberuf gewesen. Ich mag es total gerne, anderen etwas zu arrangieren und zu dekorieren. Leider bietet sich selten die Gelegenheit dazu. Umso mehr freue ich mich dann, wenn jemand mal nach einem Rat fragt. Erst jetzt am Wochenende habe ich für meine Schwester ein Dekotablett für den Wohnzimmertisch aussuchen und dekorieren dürfen. Sie hat mir voll vertraut und letztlich auch alles gekauft, was ich ihr vorgeschlagen hat. So etwas macht mich stolz und erfüllt mich innerlich.



5. KOMPLIMENTE
... für mich es es das größte Kompliment, wenn jemand findet, dass wir schön wohnen.


6. DIE LANDHAUSKÜCHE 
Wenn ich mal groß bin... nein, wenn wir mal unser eigenes Haus haben und keine Miete mehr zahlen müssen, dann möchte ich eine richtig schöne große Landhausküche. Aber nicht nur solche einfache oder gar altbackene... nein! Ich will eines aus dem Ikea, wo die Hängeschränke Glastüren mit Sprossen haben, eine große Kochinsel, hängende Körbe und viele antike Sachen, altes Geschirr, einen uralten Tisch mit ganz vielen verschiedenen alten Stühlen, alles in weiß.
Inspiration ist hierfür : princessgreeneye, vintage by nina, vita ranunkler
7. TAPETEN
ich habe Tapeten für mich neu entdeckt. Früher fand ich sie ja immer eher spießig, aber Tapeten sind in meinen Augen echte Trendsetter geworden und haben Muster und Varianten, die so viele Möglichkeiten bieten...einfach nur wow.... ich möchte unbedingt eine Tapete im Badezimmer (wenn auch später mal) probieren...
 
8. WOHNSÜNDEN
Kaum zu glauben, dass es mal eine Zeit gab, in der nichts stimmig war. Meine erste Wohnung war zum Beispiel komplett schwarz.... schwarze Couch, schwarze Anbauwand (OMG *kreisch*), grauer Teppich.
Das wäre ja heute gar nicht mehr auszudenken. Aber so war eben der Geschmack mit 18 :)

So, ich hoffe, die kleinen Anekdoten rund ums Thema Wohnen waren federleicht im Lesen und haben den einen oder anderen von euch amüsiert. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, mal von eurem Wohnen zu berichten.
Theoretisch müsste ich jetzt 5 weitere Kandidaten auswählen:
ich nehme dann mal

Luise von MEIN GOLDFISCHGLAS
Bine von MAISON BELDECOR
Jacqueline von PRINCESSGREENEYE
Saskia von SASKIARUNDUMDIEUHR
und 
Maria von LIVINGDREAMS.

Wer möchte, kann diese 8 Fakten gern in einem Blogpost beantworten. Alle anderen auch gern hier als Kommentar :)

Alles Liebe,
Nicole

Kommentare:

PRINCESSGREENEYE hat gesagt…

Liebe Nicole - ich weiss nicht, was ich sagen soll.....das ist eher selten! Aber so auf den Punkt gebracht hab ich mich selten irgendwo gelesen.
Ich werde einfach mal Deine Fragen nehmen und drüber schreiben. DANKESCHÖN!!!
Hab einen schönen Tag - die Sonne zeigt sich ja schon - Jacqui

Saskia rund um die Uhr hat gesagt…

Liebe Nicole,
uhiiii ein schöner Post und ich lese hier meinen Namen :))
Ich werde mir mal die Tage gedanken darüber machen, Fotos schießen und dann auf meinen Blog darüber schreiben :))
DANKE!!! Saskia <3

Maison Beldecor hat gesagt…

Hallo liebe Nicole,
super Dein Post, ich finde es total interessant wie unterschiedlich die Menschen das Thema Wohnen sehen. Ich hoffe ich schaffe es noch vor dem Urlaub, wenn nicht wird es später nachgereicht...
Herzliche Grüße
Bine

Applewood House hat gesagt…

Liebe Nicole,

Das hast du so schön geschrieben, so stimmig und es passt so hundertprozentig zu dir und deinem wunderschönen Blog!

Liebe Grüße,

Isabelle

ilmondodiselezione hat gesagt…

Liebe Nicole,

je mehr dieser Fragenkatalog die Runde macht in meinen Lieblingsblogs, desto mehr beginne ich darüber nachzudenken, was ich Antworten würde, grins. Sehr inspirierend, danke!

Liebste Grüße,Claudia

Dagi Mara hat gesagt…

Liebe Nicole,
das hat sich super gelesen! Oma Ruth....wie süß!
Irgendwie scheint sowas schon in den Kinderjahren zu stecken.
Ein netter Beitrag, vielen Dank Nicole!Das macht dein Blog noch persönlicher, wie ich finde.

Liebe Grüße

Dagi

Nicolina hat gesagt…

Danke für den Besuch und Kommentar bei mir!
Hab mich sehr gefreut ;)
Dein Post ist sehr interessant, auch um dich gleich mal ein wenig kennen zu lernen...

Lieben Gruß
Nicole(ina)

Katja hat gesagt…

Ich musste schmunzeln als ich deine Worte gelesen habe. Vor allem auf die farbwechselnde Tapete warte ich ebenfalls. - Mein Mann bekommt mittlerweile immer ein nervös zuckendes Augenlid, wenn ich vor einer Wand stehe und laut überlege, welche Farbe man vielleicht diesmal... Liebe Grüße Katja

elfen helfen hat gesagt…

Liebe Nicole!
Wenn ich mal groß bin ... das kenn ich nur zu gut! Ich träum vom alten Bauernhof mit Landhausküche. Einem alten Tischherd zum selber-heizen und Esstisch für mindestens 12 Personen! Ich sammle jetzt schon auf Flohmärkten Tassen und Teller - für dann, wenn ich mal groß bin ...

Liebstens eure
Elfe Veronika

Mein Goldfischglas hat gesagt…

Guten Abend liebe Nicole....lächelnd habe ich deinen Eintrag gelesen, hier und da geschmunzelt.
Als ich dann auch noch meinen Namen gelesen habe, war ich doch schon sehr verwundert und habe mich geehrt gefühlt, also konnte ich gar nicht anders als deiner Bitte nachzukommen.

Dein Wunsch sei mir Befehl...siehe auf meinem Blog ;)

House No. 43 hat gesagt…

Ein toller Post !!! Ich finde es sehr interessant. Ich darf ja auch noch so einen Post erstellen. Vielleicht darf ich mich ein wenig an Deinem orientieren ? Ich habe es nicht so mit texten ? LG sabrina

smilahome hat gesagt…

Zur Nummer 1 kann ich nur sagen, so fing es auch bei mir an....

Ein tolles Posting ist das!!!
Das ist mal ein schöner "Wurm" (bzw. Stöckchen) der momentan in der Bloggerwelt umhergeht.

Herzliche Grüsse, Bine