Freitag, 25. März 2011

DAS Haus!

Momentan ist bei uns im Hause (mal wieder) eine heiße Diskussion entfacht.
Es geht, wie schon so oft um das Thema Hauskauf.
Ich habe vor, nicht ewig in einer Mietwohnung zu wohnen - obwohl es durchaus auch Phasen gibt, wo ich es  genieße, sich um nichts weiter kümmern zu müssen. Diese Stimmungs- oder Meinungsschwankungen werden mir natürlich von Seiten meines Liebsten gerne mal vorgehalten.
Aber letzlich ist es doch so:
ich bin ein Landei und möchte auch gern wieder eines sein.
Und ich bin verliebt.... in DAS Haus!
Seit ich dort zum ersten Mal war, war ich wie verzaubert. Meine Mutti hat damals dort eine alte Dame betreut, die nach all der Zeit wie meine Uroma war. Ich war oft nachmittags mal da, hab mich regelrecht drum gerissen, mal wieder einen Besuch abzustatten, manchmal nur, um zu gucken, ob alles okay ist. Wenn es etwas länger gedauert hat und Mutti hat der alten Dame die Haare aufgedreht oder den Haushalt auf Vordermann gebracht, habe ich die Zeit genutzt, um eine kleine Erkundungstour zu machen. Oft haben wir aber auch nur im Wohnzimmer gesessen und "Reich und Schön" geguckt. Die alte Dame hat gern von früher erzählt. Solche Geschichten höre ich so gern. Mit Vorliebe war ich aber auch auf dem Dachboden. Da stehen ganz viele zauberhafte alte Sachen rum...geheimnisvoll und voller Vergangenheit. Die schönen alten Elemente, Holz-Kasettentüren, Dielenboden, all das ist genau nach meinem Geschmack. Die alte Dame sagte immer, dass das Haus viel zu groß ist. Für mich genau richtig :)
Es ist genügend Platz für Familie und all die schönen Habseligkeiten, die man im Laufe des Lebens zusammen trägt. Eine wunderschöne alte Landvilla, die nur darauf wartet, aus dem Dornröschenschlaf geweckt zu werden. Und sooo viel ist jetzt auch nicht zu machen. Es ist eigentlich alles noch gut in Schuss.
Und wie immer habe ich schon genaue Pläne... kann mir jetzt schon ausmalen, wie es später aussieht.
Der Mann, mit dem ich alt werden will, hat allerdings Angst, dass wir uns das Haus nicht leisten können.
Immerhin sind es auch jeden Tag 17 Kilometer, die bis zum Arbeitsplatz zu fahren sind. Und das auch wieder zurück. Aber was sagen die Leute, die jeden Tag hundert Kilometer fahren, um bis zur Arbeit zu kommen?
Noch sind wir jung... wie auch unsere Familie... alle können wir anpacken und schaffen!
Wenn erst mal die Jahre vergehen und mein Liebster bald die Firma meines Schwiegerpapa's übernimmt, dann sind für all die baulichen Maßnahmen keine Zeit (und auch keine Nerven) mehr.
Dann hat man wieder neue und viel verantwortungsvollere Aufgaben zu übernehmen, die oft auch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Ist man denn da nicht froh, wenn das Gröbste schon geschafft ist und nur noch kleine Arbeiten anfallen?

Ich sehe mich, wie ich zusammen mit meinem kleinen Brummbär, der gern immer die 100%ige Sicherheit hat,  zusammen nach Hause fahren (es ist ja schon mal gut, dass beide die gleiche Arbeitszeit haben und man daher nur 1 Auto braucht), holen unsere kleine Maus aus dem Kindergarten (der gleich 2 Häuser weiter ist), öffnen die Tür zur Terasse, setzen uns... in der Hand die Zeitung mit den neuesten Meldungen des Tages.
Auf dem Tisch ein frischer Salat, erfrischende Zitronenlimonade.
Wir genießen den sommerlich lauen Feierabend auf dem Lande.
Der Hof...gepflastert und mit Buchs umrahmt. Fuchsien und Hortensien in den Beeten ums Haus, die einst meine Uroma so gern mochte. Yellow, hechelnd von der Sommerhitze schlappst kühles Wasser aus der alten Zinkwanne, die unter der Dachrinne steht. Unsere Katze putzt sich...
Amy zieht sich ihren Badeanzug an und hüpft in den kleinen aufblasbaren Pool. Das Wasser hat sich über den Tag schön aufgewärmt. Ich...zufrieden lächelnd..zupfe nach dem Essen das Unkraut aus den Beeten, schneide ein paar blassrosa englische Rosen ab und stelle sie in unsere Küche...!

So könnte ich stundenlang vor mich hin träumen.
Es wurmt mich, weil ich am liebsten sofort den Kaufvertrag unterschreiben würde. Ich will schleifen, streichen, entrümpeln, finden und verschönern.
Ein Kopf voller Ideen und im Herzen dieses Haus.
Wird sich mein Wunsch jemals erfüllen? Ich will nicht irgendein Haus...ich will DAS Haus!

Kennt ihr das? Wenn ihr etwas seht und sofort wisst, dass es für euch bestimmt ist?

Ich will auf's Land!

Ich wünsche euch allen ein schönes, erholsames Wochenende.
Die etwas wehmütige Nicole

Nachtrag: Ihr Lieben, die Kommentare sind sehr schön und eindeutig! Wenn doch auch nur der Hausherr es so sehen würde. Das Finanzielle spielt ja auch eine Rolle. Mein Liebster ist der Meinung, dass wir schnell bei fast dem Doppelten sein können, an dem, was wir Miete zahlen. Das heißt, dass wir uns sehr einschränken müssten. Obwohl ich ja der Meinung bin, dass man ein Hauskredit durchaus schafft, wenn der Kaufpreis unter 50.000 liegt. Immerhin ist es kein Neubau, der 200.000 und mehr verschlingt. Die Renovierung erfolgt nach und nach...in Eigenregie und immer so, wie das Geld gerade zur Verfügung ist. Ich bin ein Meister in der Improvisation :) Ich bin selbst gespannt, wie sich alles entwickelt. Und glaubt^mir, ich würde lieber heut als morgen einziehen. Und bereuen würde ich es auf jeden Fall, zumal ich trotz der dörflichen Atmosphäre auch zur Not" alles um mich habe... Eltern, Bäcker, Fleischer, Kindergarten, Schule. Es ist alles im Ort. Besser kann es doch gar nicht sein. Nun gilt es nur noch den Liebsten davon zu überzeugen. Bei euch scheint es schon mal geklappt zu haben ;)

Kommentare:

Freudentanz hat gesagt…

Keiner versteht Dich so gut wie ich, liebe Nicole! Ich habe schon immer Fachwerkhäuser geliebt und wollte unbedingt in einem leben. Dieser Wunsch hat sich erfüllt und ich bin unendlich froh und dankbar!! Verfolge Deinen Traum und schlagt zu, bevor es ein anderer tut... Es ist Euer Leben!

Lieben Gruß,
Angelina

Svanvithe hat gesagt…

Liebe Nicole,

stell' dir nur mal vor, ihr entscheidet euch gegen den Hauskauf, obwohl ihr die Möglichkeit dafür hattet und das auch mit eurem Einkommen stemmen könntet. Wie wird es in der Zukunft aussehen. Wirst du ständig mit eurer Entscheidung hadern?

Zur Fahrerei sei von mir angemerkt: Ich arbeite in Berlin und fahre zum Büro jeden Tag entweder 18 Kilometer durch die Stadt oder 30 auf der Autobahn (eine Strecke!). Und wenn ich zu meiner Familie an die Ostsee nach Hause toure, bin ich nochmals 250 Kilometer unterwegs. Dass ich aber im eigenen Haus wohne und mir keiner sagen kann, was ich zu tun und zu lassen haben, wie ich die Wände streiche und was ich in meinen Garten anpflanze, genieße ich sehr.

Viele Grüße

Anke

PRINCESSGREENEYE SHABBYCHIC & VINTAGEDREAMS hat gesagt…

Liebe Nicole - wie kannst Du da noch überlegen ???? Ja, Ihr seid jung, gesund und habt noch das ganze Leben vor Euch - warum soll es nicht sein ???? Glaube mir, Du bereust es bitter, wenn Ihr nicht zuschlagt !!!!! Zumal, was bitte sind 17 km - das fahren fast alle Menschen heutzutage, WENN sie denn arbeit haben - i.d.R. noch weit mehr !!!! Und wenn man selbstständig dann ist, kann so manches doch auch von zu Hause aus geregelt werden - wie wäre es mit einem kleinen Büro im Haus dafür ????
Kauf das Haus - Du träumst schon so lange davon und LEBE Deinen Traum - 100%ige Sicherheit gibt es NIE!
Liebe Grüße - wir machen uns wieder auf die Fahrt .....
Jacqui

Shabby Landhaus hat gesagt…

Hallo Nicole,

also ich würde auch keine Sekunde länger überlegen!!!!
Ich möchte jetzt nicht unbedingt aufs Land ziehen (ich wohne eh fast wie am Land nur halt mitten in der Stadt....meine Eltern sagen immer "hier ist es ruhiger als bei uns" ) aber 17Km würden mich nicht aufhalten*g*

Bin gespannt wie Du Dich entscheidest :o)
Bereuen wirst Du es nicht...glaub mir.

Liebe Grüße
Sigrid

rosenresli hat gesagt…

Liebe Nicole,

wenn es Dein Traumhaus ist, dann mach es! Später könntest Du es wirklich bereuen.
Deine Liebe zu alten Häusern verstehe ich sehr gut. Wir haben uns vor 3 Jahren unseren Traum mit einem 108 Jahre alten Haus, einer Bürgervilla, erfüllt und es nie bereut. Sicherlich müssen wir sehr rechnen und sparen, aber es ist für unseren erfüllten Traum. Und so ein altes Haus hat einen Charme, den ein neues Haus nie haben wird. Mir gefällt "Dein" Haus auf dem Foto seeehr.
Es ist so schön, nach der Arbeit heimzukommen, ins eigene Haus, den eigenen Garten. Wo man alles gestalten kann wie man möchte, sich sein Nest bauen kann, es gemütlich hat. Mein Mann und ich betrachten unser Haus als unseren Rückzugs- und Wohlfühlort.
Mein Mann hat 45 km zur Arbeit, wobei er in einer Stadt arbeitet, in der wir uns nie ein Haus hätten leisten können. Ich habe nur 3 Straßen weit zur Arbeit und genieße das sehr, weil ich 20 Jahre lang bis zu 100 km täglich Wegstrecke zur Arbeit und wieder nach Hause hatte. Wir wohnen nun am Rande einer sehr kleinen Stadt, aber doch ländlich und schön. Und praktischerweise kann ich meine Einkäufe auch zu Fuß erledigen und habe auch alle Geschäfte hier, die ich brauche.

Viele liebe Grüße,
Tanja

Nordlicht hat gesagt…

Sofort kaufen! Es ist ein Traum und es wird sicher nicht leichter sondern immer schwieriger ein Haus zu kaufen! Außerdem würdest du es dir nie verzeihen können, wenn es ein anderer kauft und darin wohnt. Wir wohnen auch in einen Haus,in das sich mein Freund als 10-Jähriger verliebt hat ;-)))
Wir bauen schon jahrelang um und lieben unser Haus!
GGLG Carmen

Yvonne - Frl.Klein hat gesagt…

Das Haus ist ein Traum!!!!
Ich kenne das, wenn man sich sofort in ein Haus verliebt!
Ein schönes WE und ganz viele liebe Grüße,
Yvonne

Dagi Mara hat gesagt…

Es wäre wirklich schade, wenn ein anderer die Entscheidung trifft, das Haus zu kaufen! Der Preis ist wirklich ein Schnäppchen und renovieren und machen muss man nicht alles auf einmal.
17 km zur Arbeit ist nicht wirklich viel! Ich fahr 25 km hin und 25 zurück und das ist für mich noch sehr nah in Vergleich zu meinen Kolleginnen.
Mach es, bevor es zu spät ist! :)

Dagi

Mit Liebe zum Detail hat gesagt…

Liebe Nicole,vorweg mal ich kann dich auch verstehen,das du den Wunsch hast dieses Haus zu besitzen.Ich bin sicher die einzige die dir die andere Seite auch sagt.Der Kaufpreis ist sehr niedrig,kaum vorstellbar,aber du mußt unbedingt dieses Haus auf seine Bausubstanz prüfen lassen von einem Baumeister.Dann mußt du dir auch im klaren sein das es bei der Summe nicht bleibt,Kreditzinsen usw. da werden aus 50.000 Euro sicher 75.000 Euro.Und wie bei euch die Steuern sind weis ich nicht,das sind alles Dinge die du berechnen mußt.
17km sind nicht weit hin u.zurück sind es aber 34km.Du wirst wahrscheinlich ein zweites Auto brauchen..Ja es gibt viel was man bedenken muß.Du hast so schöne Erinnerungen an dieses Haus,ich kann dich gut verstehen,aber als Hausbesitzer muß ich dir auch die andere Seite sagen,es ist schon auch eine Belastung ein Haus zu besitzen,nicht nur Freude.Liebe Grüße Edith.

*Das Schneckenhäuschen* hat gesagt…

Liebe Nicole,
manchmal muß man im Leben auch was wagen!!! Tu es sonst kann es bald zu spät sein. Leider ist es sehr schwierig, wenn der Partner dagegen ist. 100 % Sicherheit hat man aber nie!!! Ich find das Haus auch sehr einladend.
Ich drück dir die Daumen, das dein großer Wunsch in Erfüllung geht.
Ein schönes Wochenende.
GGGVLG Bina

margit hat gesagt…

uiii, das haus ist aber wirklich schön... es strahlt gemühtlichkeit aus! bleib dran! irgendwann geht dein traum in erfüllung... ein bisschen überzeugungsarbeit hast du noch vor dir.... aber mit liebe und geduld kommst du sicher an's ziel!
ich denk' an dich - liebe grüsse
margit

Pünktchen hat gesagt…

meine liebe,

ich kann dich sehr gut verstehen. das haus scheint wirklich ein traum zu sein. was mir aber am besten dabei gefällt, ist die geschichte, die euch (dich und das haus) verbindet. die alte dame, die geschichten, die geschichten, die weiterleben würden, durch dich. ich bin ganz verzaubert davon.
und du machst es GENAU richtig: du visualisierst! und zwar ganz positiv und in den buntesten farben - das bedeutet, dass du all das, was in deiner phantasie schon IST, auch realisieren wirst können.

ich verstehe auch deinen mann. seine sorgen. es ist doch meistens so, dass die (haupt)last an den männern hängt, vielleicht möchtet ihr ja noch ein zweites kind haben...

die 50.000 € kredit finde ich jetzt nicht wirklich SO viel - da habt ihr dann aber schon ordentlich eigenmittel, denn das haus wird doch mehr kosten, oder?

wie auch immer ihr euch entscheiden werdet - ihr werdet euch alles genau überlegen und durchrechnen und dann euer bauchgefühl auch mitsprechen lassen - ich wünsch euch für euer vorhaben das ALLERBESTE!!

(und uns vieeeele bilder, solltet ihr euch FÜR das haus entscheiden ;O) )

nora

Melly hat gesagt…

Liebe Nicole,

ich habe deinen Blog gerade eben entdeckt und finde ihn super schön - so tolle Impressionen :-)) So herrlich

Oh ich kann dich so verstehen :-) Ich hoffe du bekommst deinen Liebsten noch davon überzeugt, dass es DIESES Haus sein muss - ich drücke dir so die Daumen – Wenn nicht jetzt wann dann?

Man wird nicht jünger und momentan sind die Zinssätze niedrig :-)

Wir haben uns auch in ein kleines "Schlösschen" verliebt - ok der Liebste war nicht abgeneigt gegenüber dem Hauskauf aber er meinte, wenn es nicht das Haus wird wird es das nächste sein - Aber nen ich wollte dieses haben und nach einer längeren Zitterpartie haben wir die Finanzierung durchbekommen und es waren echt die 3 schrecklichsten Wochen . . . ich hoffe das sich dein Traum auch bald realisieren läßt :-))

lg

melly

Sylke hat gesagt…

Ich kann das so gut nachvollziehen!
Daumen drück das ihr euch einig werdet!

LG Sylke

designbygutschi hat gesagt…

Ich kann es immer nicht glauben, daß es so billige Häuser gibt. Bei uns bekommst du für den Preis keine Einzimmerwohnung!
Wir haben uns leider nur eine drei Zimmerwohnung gekauft - weil wir Angst vor den Schulden hatten - aber nach 15 Jahren ist das meiste abgezahlt und nun ärgern wir uns, daß wir nicht höher gegangen sind.
Übrigens - NIEMALS - als Wertanlage etwas kaufen wo andere drinnen wohnen!!! - Das gibt oft nur Ärger!!!

Vielleicht kommt ja bald eure nächste Chance.
Liebe Grüße
Jutta

Lilli's Welt hat gesagt…

Hallo du Liebe,
ich stöber und les zu gern bei dir, es gefällt mir immer sehr gut, was du so schreibst und zeigst. Toll!
Entweder hab ich's überlesen, aber was macht dein Traum vom Haus?
Das ließ mich gar nicht mehr los.
Freu mich, wenn es geklappt hat. Sei doch so lieb und schreib mir mal, was nun draus wird.

Liebelige LilliGrüße an dich und deinen Großeltern allerherzlichste Glückwünsche!
Liebelig. Lilli